Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VerurteiltSteirer bestellte Falschgeld und brachte es unters Volk: Haftstrafe

24-Jähriger bestellte im Darknet „Blüten“. Es gab mehr als 30 Geschädigte. Jetzt geht der Mann sitzen.

© APA/zb/Jens Büttner
 

Eine 20-Euro-Banknote, bestellt zum Okkasionspreis von 8,32 Euro. Zwei 20er und ein Fünfziger um den Sensationspreis von 16,60 Euro. In derartiger Manier hat ein 24 Jahre alter Südsteirer auf der dunklen Seite des Internets, dem Darknet, Falschgeld geordert. Geliefert bekam der Mann es der Unauffälligkeit wegen dezent mit Glückwunschkarten. Insgesamt vier „Blüten“-Bestellungen tätigte der Mann, danach brachte er das Falschgeld munter unter die Leute.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.