Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Eröffnung Mitte Dezember49 Millionen Extra-Kilometer durch Gleinalmtunnel-Sperre

Sperre des Gleinalmtunnels kostet Fernfahrern und Pendlern Millionen, Sanierungskosten liegen bei 2,5 Millionen Euro. Um den 15. Dezember soll die Oströhre wieder freigegeben werden.

Die letzten Arbeiten laufen gerade an, nur die bauliche Sanierung kostet fast drei Millonen Euro.
Die letzten Arbeiten laufen gerade an, nur die bauliche Sanierung kostet fast drei Millonen Euro. © (c) FUCHS JUERGEN
 

Zeit, Geld, Nerven – das kosten die Folgen des Infernos im Gleinalmtunnel die Autofahrer. Seit der 84-Tonnen-Kranwagen am 5. Oktober in Flammen aufgegangen ist, ist der Tunnel für die Sanierung gesperrt. Pendler, die via Bruck ausweichen müssen, legen auf dem Weg zu und von der Arbeit pro Tag eine um rund 60 Kilometer längere Wegstrecke zurück.

Kommentare (4)

Kommentieren
Kritischbleiben
1
5
Lesenswert?

Apell

Und damit appellieren die Nutzer des Tunnels dafür, Schwertransporten künftig nicht mehr durch den Tunnel zu lassen, wenn nur eine Röhre zur Verfügung steht.

wintis_kleine
0
6
Lesenswert?

Tolle Leistung der Bauleute

aber auch der Feuerwehren und Helfer, die dafür sorgten, dass hier keine Menschen zu Schaden gekommen sind.
Fraglich bleibt nur: Wer zahlt den Schaden, denn ob eine Versicherung dafür aufkommt wage ich einmal eher zu bezweifeln, vor allem dann, wenn sich die Verursacherfrage nicht mehr einwandfrei feststellen lässt.

2a20bb3e96a90e7e7885ffc9bfc7f636
3
3
Lesenswert?

Was heißt das?

Alle Fernfahrer die durch Österreich fahren sollten auf die Schienen gezwungen werden. Die Möglichkeiten sind vorhanden.

KarlZoech
0
39
Lesenswert?

Meine Hochachtung für all die Bauleute und Techniker,

welche in so rascher Zeit diesen Tunnel reparieren und wieder befahrbar machen!