MurtalBettler entpuppten sich als Diebe: Jüngster Täter war erst 16

Eine rumänische Personengruppe, bestehend aus zwei Männern und zwei Frauen im Alter zwischen 16 und 53 Jahren, steht im Verdacht, mehrere Diebstähle begangen zu haben.

© Juergen Fuchs
 

Die Tatverdächtigen waren schon in den letzten Jahren immer wieder nach Österreich gekommen, waren ein bis zwei Monate geblieben und hatten ihren Lebensunterhalt durch Bettelei bestritten. Im November 2017 kamen sie abermals nach Österreich und hielten sich in den Bezirken Murau und Murtal auf.

Die Tatverdächtigen wiesen fast ausschließlich älteren Menschen einen Zettel vor, auf dem sie um eine Spende für sich und ihre fiktiven Kinder baten. Das Geld würden sie für die Heimreise nach Rumänien benötigen. Während die älteren Menschen den Zettel lasen oder sonst durch das Gespräch abgelenkt waren, stahlen die Tatverdächtigen dem jeweiligen Opfer Bargeld oder Schmuck. Die Verdächtigen waren in Gasthäusern und Seniorenheimen unterwegs.

Anzeige erstattet

Am 3. März wurde auf der Polizeiinspektion Knittelfeld die Anzeige erstattet, dass eine Personengruppe im Seniorenheim gebettelt habe und es dabei vermutlich zu einem Diebstahl von Bargeld und Schmuck im Zimmer einer Heimbewohnerin gekommen war. Eine Fahndung verlief zu diesem Zeitpunkt negativ.

Am 6. März 2018 traten die Tatverdächtigen abermals bei dem Seniorenheim in Erscheinung. Eine Mitarbeiterin des Heimes erkannte die Personen wieder und verständigte die Polizei. Bei einer Gegenüberstellung erkannte die Heimbewohnerin die Tatverdächtigen einwandfrei wieder. Anschließend wurde die Gruppe zur Polizeiinspektion Knittelfeld gebracht.

Bei den Vernehmungen zeigte sich lediglich ein Verdächtiger zu einem Ladendiebstahl in einem Drogeriemarkt in Knittelfeld geständig. Insgesamt werden der Personengruppe drei Diebstähle, immer auf dieselbe Art und Weise begangen, vorgeworfen. Zu diesem Tatvorwurf zeigten sich die Personen nicht geständig. Sie werden angezeigt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen