Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Razzia

Islamisten-Netzwerk mit Zentrum in Österreich

Mit der Großrazzia gegen Jihadisten hat die Polizei den Nerv eines gigantischen Netzwerkes getroffen. Die Ermittlungen gehen weiter – unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen. Von Hans Breitegger

Polizei-Razzia in Gornja Maoca © KK
 

Es ist ein riesiges Netzwerk, das die Jihadisten über halb Europa gespannt haben. Mit der Großrazzia in Wien, Graz und Linz hat der Verfassungsschutz den Nerv der „Gotteskrieger“ getroffen. Polizei und Staatsanwaltschaft halten sich mit Informationen nach wie vor zurück. Man müsse vorsichtig sein, so ein Beamter. Einerseits wolle man die noch laufenden Ermittlungen nicht gefährden, andererseits will man die Ermittler keiner unnötigen Gefahr aussetzen. Denn Racheakte durch radikale Muslime seien nicht auszuschließen, heißt es. Trotzdem sickern immer mehr Details durch, Details, die ein besorgniserregendes Ausmaß annehmen.

Kommentare (37)

Kommentieren
e17108aab3a11ac7cad6bbbec0c6c1a6
5
4
Lesenswert?

Schreibens doch den kriminellen Migranten eine Ode:

Deine Gemeindebauwohnung ist österreichisch
Deine Sozialhilfe ist österreichisch
Deine Kinderbeihilfe ist österreichisch
Deine Krankenversicherung ist gratis und österreichisch

...warum schadest Du den Österreichern?

2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
4
0
Lesenswert?

@freisein: Wie genau

hat er denn "den Österreichern" geschadet?

Planck
5
1
Lesenswert?

Erläutern Sie doch

in zwei, drei Sätzen, warum Sie das für angebracht halten.
Ich kann so mit dem Ansinnen nix anfangen. Sehr leider ^.^

Stratusin
6
6
Lesenswert?

Re: @zweitervondrei

Handel unter verschiedenen Völkern gibt es wirklich schon lange. Nur zusammen gelebt hat man deswegen nicht. Sie verwechseln da was gewaltig!! Nur weil ich Jemand etwas abkaufe, muss es nicht mein Freund sein.

Planck
4
2
Lesenswert?

Ich spreche aber nicht von Handel.

Ich spreche von archäologischen Befunden darüber, welchen (nur als Beispiel, lässt sich beliebig für jede Weltregion und für JEDE geschichtliche Epoche erweitern) KULTURELLEN Einfluss die Etrusker und die Griechen auf die Römer hatten, die Römer auf die (Vielvölker-)Kultur der Kelten undsoweiterundsoweiter.
Es kann auch gar nicht anders sein. Auch dann nicht, wenn Sie persönlich glauben, Ihre Vorfahren seien genau da vom Baum gefallen, wo Sie jetzt sitzen ... ;-)

4ae82d86e5dd34fb0e4f11a60600225d
15
10
Lesenswert?

@derfalke

Es könnten sich aber auch die Parteiprogramme von Rot, Schwarz und Grün ändern.Diesen Parteien traue ich Lernfähigkeit eher zu als den Blauen. Die stecken schon seit Adis Zeiten im Korsett seiner grauslichen Gedankenwelt.

1f6012940cdecc5ef50439d2b3cccfb3
9
9
Lesenswert?

Ja natürlich pulsar,

das glauben auch die Kälber, wenn sie in den Schlachthof getrieben werden.

e17108aab3a11ac7cad6bbbec0c6c1a6
10
34
Lesenswert?

Wer schon vor Jahren vor dieser Situation warnte, wurde als Hetzer hingestellt

Jetzt befinden wir uns in der Vorstufe zum Krieg im eigenen Land durch ungezügelten Zuzug. Schön langsam glaube ich, dass das gewollt ist - denn so naiv und dumm wie manche Gutis kann man nicht von Geburt an sein.

77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
21
0
Lesenswert?

@freisein

Sind sie Christlich erzogen worden, oder glauben sie an den dreifaltigen Gott?

Elli123
8
17
Lesenswert?

Spätestens in einer Woche sind wieder alle frei. Außer Spesen nichts gewesen...

c0b359cb6ce8a25b6037c08088191d26
3
16
Lesenswert?

Bitte:

Mal den Teufel nicht an die Wand, Elli!

7f2c47844fda9a338774e26104880064
9
6
Lesenswert?

Diese Menschen brauchen wir in unserem Land.

Obwohl sie als Sozialempfänger auf Kosten der Steuerzahler leben, sind sie
Kulturbereicherer und Schlüsselarbeitskräfte welche wir dringend brauchen....

Kommentare 26-37 von 37