AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zentralmatura

Mathematik-Matura: Doppelt so viele Fünfer wie im Vorjahr

Die schriftliche Mathe-Matura fiel wie befürchtet schlecht aus: Österreichweit wie auch in der Steiermark gab es viele Fünfer - jedoch nicht an allen Schulen. Zwei Drittel konnten ihre "Fleck" noch mit Prüfungen ausbessern.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Bildungsministerin Sonja Hammerschmid bei der Präsentation der Ergebnisse © APA/HANS KLAUS TECHT
 

Es hatte sich bereits angekündigt, jetzt ist es offiziell: Die schriftliche Zentralmatura ist, vor allem in Mathematik und an den Allgemeinbildenden Höheren Schulen (AHS), deutlich schlechter ausgefallen als im Vorjahr. So haben österreichweit 22 Prozent der AHS-Maturanten bei der Mathematik-Klausur einen Fünfer geschrieben. Im Vorjahr waren es nur rund 10 Prozent. Das zeigen die am heutigen Montagabend veröffentlichten Ergebnisse. Die Endergebnisse mitsamt der mündlichen Matura gibt es noch nicht.

Kommentare (16)

Kommentieren
KarlKapper
1
1
Lesenswert?

Endlich werden Schulen vergleichbar,

zumindest in derselben Gruppe wie zB AHS. BHS sind wegen kleinerer Gruppen und dem dadurch erforderlichen höheren Aufwand teurer. Die AHS sind die "billigsten" höheren Schulen, hier sollte es keine großen Unterschiede geben.

Antworten
stadtkater
1
0
Lesenswert?

Ich wette,

dass die BORGs ("Oberstufenhauptschulen") am schlechtesten abgeschnitten haben ;-)!

Antworten
stadtkater
0
5
Lesenswert?

Die mündlichen Kompensationsprüfungen

sind ein Hohn und daher sofort zu Gunsten von Wiederholungsterminen an schriftlicher Zentralmatura abzuschaffen!

Das Ministerium soll transparent bekannt geben, welche Schulen hohe bzw. niedrige Durchfallsraten bei der Zentralmatura haben. Dann können die Eltern und Schüler Rückschlüsse daraus ziehen, wo man etwas lernt und wo nicht.

Antworten
cleverstmk
0
4
Lesenswert?

Wie immer

der größte Schrott und Geldvernichtungsagentur ist das BIFIE - unnötig mit Parteisoldaten besetzt, teuer und nicht in der Lage etwas Positives zu liefern.
Und wenn Testungen nicht wie gewünscht ausfallen (NMS) werden die Ergebnisse verheimlicht

Antworten
tomtitan
6
5
Lesenswert?

pisa grüßt - ein hoch

auf die rote "bildungs"politik...

Antworten
852892acd3fcdc6ad107aa7d35eba098
8
4
Lesenswert?

Sch...... auf die Matura! Wozu das Ganze?

Wer die Abschlussklasse geschafft hat, hat hinlänglich genug bewiesen was er kann. Matura ist heute nur mehr ein unnötiger Blinddarm um die jungen Menschen zu stressen und zu ärgern!)

Antworten
acgelenk
3
5
Lesenswert?

zum vorbereiten aufs leben ist "das ganze" gut

wer schon an der matura scheitert, wird sich beim studieren schwer tun und auch bei jeder anderen grösseren prüfung/herausforderung.
für mich war die matura auch ein mords stress, zumal ich auch noch schwanger war und einen herbst-nachprüfetermin ausfasste. rückblickend gesehen war es aber gut schon so früh zu lernen wie man mit stress umgeht. und der stress kommt im berufsleben sehr bald.

Antworten
boyle
4
3
Lesenswert?

so früh zu lernen wie man mit stress umgeht

so ein pädagogischer schwachsinn! kein mensch braucht kinder, die sich bereits jahre vor der mature schon zum fürchten anfangen. wir züchten systematisch eine kranke gesellschaft heran! alles spricht in wahrheit GEGEN so ein system! aber nein, wir halten daran fest und machen es noch schlimmer.

Antworten
RMK
3
5
Lesenswert?

Systemfehler - Niederlage f. Gesamtschule

Die Maturaergebnisse zeigen deutlich die Fehler eines angestrebten Gesamtschulsystems für die 10-14jährigen:
Da die AHS-Langform deutlich vor dem ORG liegt, kann man sich ausrechnen, wie schlecht die Ergebnisse sein müssen, sollte man die Langform abschaffen und durch die unbrauchbare "Eintopfschule" plus ORG ersetzen ...............

Antworten
UHBP
0
1
Lesenswert?

RMK

Wie erklären sie dann, dass an BHS 13% und an AHS-Langform 18,5% in Mathe negativ waren?
Vielleicht doch nicht so gut?
Zuerst denken, dann schreiben und nicht zu viel "ausrechnen".

Antworten
loa82
18
11
Lesenswert?

Mathematik

Nur ein Beispiel über die man den Kopf schütteln muß. Wenn in einer Klasse die Berechnung der Fläche eines Rechtecks nach l X b erfolgt und dann in einer anderen Klasse der gleichen Schule nach a x b erfolgt dann darf man sich nicht wundern wenn die Schüler der Faden fehlt. Anscheinend will man das so um ja viele Nachhilfestunden geben zu können, denn das bringt Euros.

Antworten
vortex
3
22
Lesenswert?

Wenn das ein großes Problem

für einen Schüler darstellt, dann ist er definitiv in einer höheren Schule fehl am Platz

Antworten
xanadu
2
21
Lesenswert?

Hui

Welche "Akademiker" kommen da auf uns zu?

Antworten
tele2502
1
8
Lesenswert?

Hui

Solche Akadekmiker haben wir schon.

Antworten
Natur56
10
5
Lesenswert?

Reiche Unis

Wie soll das auch alles funktionieren. Unsere Kinder werden irgendwie durch 5 Stunden durchgeboxt, die Lehrer bekommen den ganzen Tag bezahlt und die Eltern lernen dann am Nachmittag mit den Kindern oder es gibt Nachhilfe und der Rest fällt durch. Für unsere kleinen ist kein Geld da, dafür werden die Unis fest gesponsert damit dort Fachidioten erzeugt werden. Ein Sumpf ohne Ende. Wenn sich das nicht bald bessert sehe ich kein Licht am Ende des Tunnels.

Antworten
Natur56
6
5
Lesenswert?

Reiche Unis

Wie soll das auch alles funktionieren. Unsere Kinder werden irgendwie durch 5 Stunden durchgeboxt, die Lehrer bekommen den ganzen Tag bezahlt und die Eltern lernen dann am Nachmittag mit den Kindern oder es gibt Nachhilfe und der Rest fällt durch. Für unsere kleinen ist kein Geld da, dafür werden die Unis fest gesponsert damit dort Fachidioten erzeugt werden. Ein Sumpf ohne Ende. Wenn sich das nicht bald bessert sehe ich kein Licht am Ende des Tunnels.

Antworten