So wie her beispielhaft die Fassade der Kirche des Stiftes Admont, werden im Rahmen der „Kirche in Not“-Aktion ab morgen, Mittwoch,  hunderte Kirchen, Monumente und Gebäude mit rotem Licht angestrahlt, um weltweit auf das Schicksal der verfolgten Christen aufmerksam zu machen