Frau Landesrätin, die Kinder- und Jugendhilfe in der Steiermark schlägt Alarm. Warum gibt es hierzulande nicht genug Betreuungsplätze für Kinder in Not?
DORIS KAMPUS: Es gibt derzeit österreichweit eine Riesendiskussion zum Thema Kinder- und Jugendhilfe. Die Coronapandemie hat in den steirischen Familien ganz viel an Sorgen und Problemen hinterlassen. Im Sommer 2021 sind die Folgen richtig angekommen. Dann ist mit dem Arbeitskräftemangel im Sozialbereich ein zweites Problem dazugekommen.