Eine 33-Jährige ist am Mittwoch im Grazer Straflandesgericht wegen versuchter schwerer Nötigung zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Sie soll im Oktober 2021 mit einem Messer auf ihren im Bett liegenden Bekannten losgegangen sein und ihn anschließend noch ebenfalls mit dem Messer versucht haben zu quälen. Angeklagt war auch Mordversuch, doch davon wurde die Frau freigesprochen. Sie kommt in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher.