Land SteiermarkDigitalisierungsstiftung startet mit 200 Plätzen

Nach dem Muster der bisherigen Stiftungsmodelle startet Ausbildungsinitiative im IT-Bereich in der Steiermark.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Initiative der Landesrätinnen Doris Kampus (links) und Barbara Eibinger-Miedl © Land Stmk/Peter Drechsler
 

Das Sozialressort des Landes Steiermark startet mit Dezember unter dem Dach der Steirischen Arbeitsförderungsgesellschaft StAF erstmals eine Digitalisierungsstiftung. Gemeinsam mit dem Arbeitsmarktservice und Unternehmen wird damit das steirische Stiftungsmodell mit Ausbildungen nunmehr im IT-Bereich fortgesetzt. Geplant sind in einer ersten Stufe 200 Ausbildungsplätze, die maximale Ausbildungsdauer beträgt 26 Monate. Unternehmen, Land Steiermark und das AMS nehmen dazu in einem ersten Schritt rund 2,75 Millionen Euro in die Hand. Ein Ausbau auf 400 Plätze ist bei Bedarf möglich.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!