Cold CaseMord an Grazer Prostituierten bleibt ein Rätsel

Schreiben eines Ex-Zuhälters führte zu Cold-Case-Ermittlungen im Mordfall der Grazer Prostituierten Brigitte Fugger.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Seit 23 Jahren ungeklärt: der Mord an der Grazer Prostituierten Brigitte Fugger
Seit 23 Jahren ungeklärt: der Mord an der Grazer Prostituierten Brigitte Fugger © KK
 

Weiß er tatsächlich etwas über einen Mord einer Grazer Prostituierten in Norditalien, oder will er sich – wie schon öfters zuvor – nur in Szene setzen? Ein ehemaliger Grazer Zuhälter, der schwer krank im Spital liegt, löste mit einem Schreiben an das Innenministerium Cold-Case- Ermittlungen aus. Er wisse etwas über die Ermordung einer Grazer Prostituierten in Norditalien vor 32 Jahren. In diesem Zusammenhang erwähnte er albanische Zuhälter als Auftraggeber sowie den Namen eines Grazers, der damals ebenfalls als Zuhälter tätig war.
Der Brief landete bei den Mordermittlern im steirischen Landeskriminalamt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!