KoralmkraftwerkGegner reichten 24 Beschwerdepunkte gegen Bescheid ein

Wolfgang Rehm von der Umweltorganisation Virus kritisiert die große Zahl der Verfahrensfehler beim Pumpspeicherkraftwerk Koralm. Ball liegt nun beim Bundesverwaltungsgericht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Die Umweltorganisation Virus gab bekannt, dass sie, wie angekündigt, gegen den Bescheid der steiermärkischen Landesregierung zum Pumpspeicherkraftwerk Beschwerde erhoben hat. Sprecher Wolfgang Rehm: "Gemeinsam mit den Beschwerden anderer Umweltorganisationen, Nachbarn, einer Bürgerinitiative der Umweltanwältin und der Gemeinde Schwanberg ist dafür gesorgt, dass die skandalöse Bewilligung dieses Problemprojekts nicht rechtskräftig, sondern ein weiterer Fall für das Bundesverwaltungsgericht geworden ist."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!