WeltraumforschungMini-Satellit "Cute" startet mit Grazer Hilfe am Montag ins All

Die schuhschachtelgroße Sonde der NASA untersucht die Atmosphäre von "heißen Jupitern". Grazer Team ist an der Entstehung beteiligt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Mit dem Mini-Satellit "Cute" will die US-Weltraumagentur NASA die obere Atmosphäre einer speziellen Art von Exo-Planeten untersuchen. Der Start dieser schuhschachtelgroßen Sonde ist am Montag von der Vandenberg Space Force Base in Kalifornien geplant, teilte das Grazer Institut für Weltraumforschung (IWF) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) mit, das nach eigenen Angaben der wichtigste
nicht-amerikanische Partner der Mission ist.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.