ÖAMTC-WettbewerbBeste Lenkerinnen aus Weinitzen und Pöls-Oberkurzheim

Zwei Steirerinnen waren beim Fahrsicherheitstraining nicht zu schlagen: Astrid Oraze und Katja Hasler krönten sich beim ÖAMTC-Wettbewerb und gewannen einen "Benz".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Astrid Oraze, Gesamtsiegerin 2021 mit Carsten Dippelt und Bernhard Bauer (beide Mercedes).
Astrid Oraze, Gesamtsiegerin 2021 mit Carsten Dippelt und Bernhard Bauer (beide Mercedes). © (c) Christian Houdek
 

Bremsen-Ausweichen, Off-Road-Parcours oder Zeitslalom: Mehr als 3000 Frauen aus ganz Österreich melden sich für den "She's Mercedes Lady Day" an. 600 Plätze werden jährlich verlost, um bei der Verkehrssicherheitsaktion des ÖAMTC im Fahrsicherheitstraining aufzuzeigen: mit Wissen und Fahrtechnik. 

Im Doppelfinale - 2020 wurde Coronabedingt verschoben - traten nun die Besten aus zwei Jahren an. Ergebnis: Astrid Oraze (47 Jahre) aus Niederschöckl (Gemeinde Weinitzen) und Katja Hasler (28 Jahre; aus Pöls-Oberkurzheim konnten sich gegen je 50 Finalistinnen ihres Jahrganges durchsetzen. Die beiden Steirerinnen wurden jeweils mit einer Mercedes-Benz A 180 d Kompaktlimousine belohnt.

Weitere steirische Sieger sind Edith Beck aus Hart bei Graz und Eva Langer aus Graz.

Harald Brandstätter (Casino Baden), Wolfgang Pelz (Michelin), Karl Martin Studener  (ÖAMTC) und Katja Hasler, Gesamtsiegerin 2020.
Harald Brandstätter (Casino Baden), Wolfgang Pelz (Michelin), Karl Martin Studener (ÖAMTC) und Katja Hasler, Gesamtsiegerin 2020. Foto © (c) Christian Houdek

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Dr.B.Sonnenfreund
2
0
Lesenswert?

Autofahren..

Frauen und sportlich Auto fahren, das ist so eine Sache. Da fahr ich ehrlich gesagt lieber selbst, da hab ich alles unter Kontrolle. Aber Stichwort Weinitzen: Im Annagraben zwischen Graz und Weinitzen habe ich schon einige Herausforderungen zu kleinen Rennen angenommen.....bis 140km/h sind es geworden. Ist doch was liebe Damen, oder ? Man sieht sich im Annagraben...auf nach Weinitzen zur VW-Challange...euer Doc Sonnnefreund