AusgezeichnetSammeltaxi für Graz-Umgebung gewinnt steirischen Mobilitätspreis

Beim diesjährigen VCÖ-Mobilitätspreis ging es darum, Öffis noch schmackhafter zu machen. Hauptpreisträger ist das Sammeltaxi "GUSTmobil 2.0" im Bezirk Graz-Umgebung. Drei weitere Projekte wurden ebenfalls ausgezeichnet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Verkehrslandesrat Anton Lang, Anna Reichenberger, ÖBB-Regionalmanager Peter Wallis und VCÖ-Sprecher Christian Gratzer © Robert Frankl/Land Steiermark
 

Bei der diesjährigen Verleihung des VCÖ-Mobilitätspreises standen wieder zukunftsweisende Projekte im Fokus, die das Ziel haben sollen, Menschen für umweltfreundliche Mobilität zu begeistern. "Im öffentlichen Verkehr haben wir es noch mit einigen weißen Flecken zu tun. Bis 2030 wollen wir deswegen 1,4 Milliarden Euro investieren, um den richtigen Schritt in die richtige Richtung zu gehen", verspricht Verkehrslandesrat Anton Lang.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Zwiepack
0
6
Lesenswert?

Emmisionsfreie Post - ein Scherz!

Gar nicht so lange her, da wurde in erster Linie per Bahn transportiert, auch damals war der Brief am nächsten Tag beim Empfänger.

Jetzt karrt die Post sogar zwischen den Landeshauptstädten alles auf der Straße hin und her und die neuen Postverteilzentren wie in Graz werden mit Gittern von der Schiene abgesperrt, mit dem LKW bedient oder gleich ganz auf die grüne Wiese gebaut. Das ist das Gegenteil von ökologisch!