Artikel versenden

Unwetter: 30 Feuerwehren standen in der Nacht im Einsatz

Von dem kurzen, aber heftigen Starkregen und Sturm waren am Mittwochabend besonders Leibnitz, Deutschlandsberg, GU und auch Graz betroffen.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel