KlimapolitikHans Sünkel: Der langjährige TU Graz-Rektor widerspricht in Offenem Brief dem Kanzler

Die en­er­gi­sche Wi­der­re­de des lang­jäh­ri­gen Rek­tors der TU Graz, Hans Sün­kel.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Univ.-Prof. Hans Sün­kel war Rek­tor der TU Graz und Vorsit­zen­der der Universitätenkonferenz © KLZ/Nicholas Martin
 

Die umstrittenen Aussagen von Bundeskanzler Kurz zur Klimapolitik ("kein zurück zur Steinzeit") bewegen auch die Leserschaft. In einem Offenen Brief widerspricht der langjährige Rektor der Technischen Universität Graz Hans Sünkel dem Bundeskanzler:

Kommentare (99+)
wollanig
6
10
Lesenswert?

nix

verstanden?

compositore
12
9
Lesenswert?

Maßnahmen eh wurscht

Wurscht nicht, aber der größe Österreichs geschuldet, umsonst.

SagServus
4
2
Lesenswert?

Wurscht nicht, aber der größe Österreichs geschuldet, umsonst.

Wir reden aber nicht nur von Österreich sondern zumindest mal von der gesamten EU.

stprei
54
16
Lesenswert?

Unterschied

Der feine Unterschied besteht darin, ob der "Verzicht" freiwillig passiert oder ob er oktoyiert wird.
Sünkels Beispiele umfassen auch nicht den Verkehr, der immer als Hebel dargestellt wird, um die Klimaziele zu erreichen, letztlich aber das "Land" gegen die "Stadt" ausspielen wird.
Etwas mehr Differenziertheit hätte man sich erwarten dürfen.

notokey
6
38
Lesenswert?

Differenziertheit....

Steinzeit.
16 Grad im Wohnzimmer.
...
No comment.

ma12
8
5
Lesenswert?

HaHa

Für Primaten zu kalt, oder?

notokey
16
80
Lesenswert?

Er spricht mir aus der Seele....

und aus Kurz spricht Kickl-Wahlkampfrhetorik.

reschal
10
97
Lesenswert?

GRATULATUON

Hr. Dr. Sünkel zu Ihrem offenen Brief und den damit geäußerten "Klarstellungen" an den dztg. Bundeskanzler! DANKE

scionescio
14
69
Lesenswert?

Sehr treffend formuliert wie vom geschätzten Herrn Sünkel nicht anders zu erwarten war ...

... leider fürchte ich, dass seine Worte beim Herrn kurz nichts bewirken werden!

Der Herr Dunning (die eine Hälfte vom mittlerweile sehr bekannten Dunning-Kruger Effekt) hat Folgendes postuliert: "Es benötigt die gleiche Kompetenz, eine Antwort zu verstehen, die man auch benötigt, um die Antwort zu geben!"

Sollte Herr Dunning Recht haben (und da spricht sehr vieles dafür), ist Österreich mit einem Herrn Kurz als Bundeskanzler damit auf verlorenem Posten ...

Lodengrün
7
35
Lesenswert?

Chapeau @scio

das hat gesessen. Da wird das Forum für mich zur Lehrstunde und lesenswert. Danke. Running, - muss mich klug machen.

scionescio
6
23
Lesenswert?

@Lodengrün: der Herr Dunning hat viele interessante Aussagen getätigt ...

... unter anderem hat er auch (in Anlehnung an das Axiom von Gödel) gemeint: "Wenn man inkompetent ist, kann man nicht erkennen, dass man inkompetent ist"

Manchmal drängt sich fast der Verdacht auf, dass unser Bundeskanzler von ihm als Studienobjekt verwendet wurde - geht sich zeitlich allerdings nicht ganz aus ;-)

Lodengrün
4
11
Lesenswert?

Also @scio

ich mache mich noch heute auf um mehr von diesem Herrn in Erfahrung zu bringen.

Nihiltimeo
66
11
Lesenswert?

Techniker

denken wie Techniker - streng linear !
Als solcher hat er sich gleich am Beginn geoutet ! Techniker können Techniken weiterentwickeln aber beim Erfindungsreichtum hapert es …

Um komplexe naturwissenschaftliche Probleme zu lösen braucht es aber Naturwissenschaftler !
Natürlich gibt es Alternativen, man sollte auf den Erfindungsreichtum der Menschen vertrauen ! Die Politik soll Ziele vorgeben aber niemals Technologien ….
Hätten die Politiker die Technologie des COVID-19 Impfstoffes vorgegeben, wir hätten keinen, und die „Virentechniker“ würden offen Briefe schreiben, dass alle eingesperrt werden müssen…

scionescio
5
38
Lesenswert?

@Nihiltimeo: Glaubst du wirklich, dass ausgerechnet Techniker nur streng linear denken (was immer das auch sein soll!)?

... wie Corona schön bewiesen hat, kann der Großteil der Bevölkerung einen exponentiellen Verlauf weder erkennen noch verstehen, aber das hat nichts mit einer Denkweise zu tun!

Bei Naturwissenschaftlern würden mir eher Begriffe wie strukturiert, logisch, faktenbasiert, beweisbar, innovativ, etc... einfallen.

nasowasaberauch
2
14
Lesenswert?

Linear :D

Zumindest versteht jeder Techniker was logarithmisch bedeutet. Auch hat jeder Techniker so viel Mathematik und Statistik mit genommen die Ausbreitungsorognosen nach zu rechnen. Sofern ihn sein Weltbild und seine Offenheit es zu lässt, sich mit dem Thema auf der Ebene auseinander zu setzen.

Aber klar, der Stammtisch Professor weiß alles besser und ist unglaublich kreativ, weil ihn keine naturwissenschaftlichen Gesetze einschränken. Es lebe die geistige Freiheit!

DergeerderteSteirer
4
67
Lesenswert?

"Verzicht auf Verzichtbares" dieser Artikel sagt alles was sein sollte und müsste aus!!


Vor allem Zufriedenheit und Demut sind wichtige Faktoren und Prioritäten um vieles und die richtigen Wege zu leiten!!

Lodengrün
18
59
Lesenswert?

Es braucht

keinen Rektor einer Uni um die Maßnahmen zu skizzieren die getan werden müssen. Es bedarf des von ihm so oft geforderten Hausverstandes um das zu sehen. Und es bedarf der Demut zu sehen das es Leute gibt die in dieser Sache kompetenter sind. Dann schweigt man, lauscht und speichert. Was aber tut er indes? Erzählt der Welt in fast allen Dingen wie sie tickt und zu ticken hat. Eine Korrektur, von wem auch auch immer, widerspricht er. Er, nur er weiß das. Und damit disqualifiziert er sich als Persönlichkeit, Politiker, als auch Mensch. Er hat einfach keine Reife.

hbratschi
14
35
Lesenswert?

"er"...

...ist halt auch nur eine marionette der konzerne...

nasowasaberauch
10
3
Lesenswert?

@hbratschi

Als Marionette der Konzerne fordert er zu Verzicht und Einschränkung auf. Entgegen dem Ziel mehr Umsatz und Gewinne zu machen. Das macht in zur Marionette der Konzerne?

Muss man nicht verstehen, oder?

hbratschi
1
8
Lesenswert?

nasowasaberauch,...

...zur erklärung: "er" ist kurz. musst du aber nicht verstehen...

heri13
2
13
Lesenswert?

Und ein Klon des schüssels.

.

Lodengrün
10
29
Lesenswert?

Ja

und sind nur interessiert an Rendite, Dividende, ROI,… . Motto: „hinter uns die Sintflut“.

Balrog206
13
26
Lesenswert?

Loden

Er sagte keine Kreuzfahrt kein heli skiing ja stimmt nat alles , na es braucht aber auch dann keiner in die USA zum urlauben fliegen oder nach Bayreuth für die Kunst ! Den das sind alles Dinge die man nicht braucht 😉 und die diese Liste kannst bis ins unendliche fortführen !

hfg
5
5
Lesenswert?

Und selbst wenn

Auf Alles verzichtet wird nützt das rein gar nichts für das Klima - solange der Rest der Welt, außerhalb Europas, nicht einmal einen Bruchteil dr Unweltstandards die bei uns schon sind einhalten. Es werden nicht einmal großartige technische Innovationen nötig es würde genügen das vorhandene umzusetzen. In Europa wären schon technische Innovationen und durchaus Verzicht nötig um die Bilanz zu verbessern. Nur Österreich und Europa können den Klimawandel nicht verhindern, selbst wenn wir in die Steinzeit zurückkehren würden.

Lodengrün
16
12
Lesenswert?

Deinen Ausführungen @Bali

kann ich mit diesen vertrackten Dialekt Versuchen nicht folgen. Sorry

nijinsky
3
40
Lesenswert?

Schwierig

Wenn man das machen wollte, gibt es nur 3 Möglichkeiten: Freiwilliger Verzicht, Steuern oder Verbot. Jeder Weg ist schwierig. Freiwillig wird es nicht ffunktionieren, bei hohen Steuern wird es heissen, dass nur die Reichen so weiter machen können und Verbote sind in einer Demokratie ebenfalls schwer umsetzbar. Das 4. Problem aber: Es geht nur weltweit und damit sind diese sinnvollen Ideen bereits zum Scheitern verurteilt. Schade.

hbratschi
3
27
Lesenswert?

leider hast recht, nijinsky,...

...und genau dieses von kurzfristigem gewinndenken getriebene verhalten wird der menschheit im endeffekt zum verhängnis werden. wie du schreibst: schade...

Stephan123
13
52
Lesenswert?

Danke - wie wahr !

Machen Sie den Kanzler, Herr Prof. Sünkel. Bei Kurz muss man sich ernsthaft fragen, ob er in der Lage ist, das Problem zu erkennen. Diese Aussage wiegt viel schwerer als eine mögliche Falschaussage vor dem U-Ausschuss. Wir werden von einem Mann regiert, der ernsthaft (?) glaubt, mit ein bisschen Innovation wäre die Klimakatastrophe in den Griff zu bekommen. Die heutige Jugend ist Gott sei Dank schon viel weiter als der "Steinzeit"-Kanzler.

SoundofThunder
18
41
Lesenswert?

🤔

Es bringt nichts einem Studienabbrecher etwas zu erklären. Der wird es nie lernen.

heri13
6
5
Lesenswert?

Der hat aber nicht aus Unfähigkeit,sondern aus Geschäftssinn abgebrochen.

Der kurz sah sein Leben in volksverdummung abzocke.

AlbertP
6
23
Lesenswert?

Die Welt ist voll

von Studienabbrechern, siehe Bill Gates....

SoundofThunder
3
7
Lesenswert?

🤔

Tja,Bill Gates hat ja etwas im Kopf.

hfg
37
30
Lesenswert?

Wiedereinmal

ein politischer unnötiger Kommentar.
Das Klima und die Bewältigung der Krise geht nur mit weltweiten Anstrengungen und Regeln. Wir Österreicher können unseren Beitrag gerne abliefern und auf alles verzichten doch für die Klimaänderung bewirkt das rein gar nichts. Wenn man es weltweit regelt und die wirklichen Klimasünden behebt, geht das durchaus auch mit technischen Innovationen und entsprechenden Geldausgleich für die ärmeren Länder. Natürlich sollte man selbst mit gutem Beispiel vorangehen nur für das Klima ist das praktisch unbedeutend. In Österreich wäre selbst der totale Verzicht lediglich symbolisch. China, Brasilien, die Industrie usw. müssen bewegt werden.Änderungen vorzunehmen. Wenn man nur die Kreuzfahrtschiffe technisch klimaneutral umrüsten würde, hätte man mehr erreicht, wie man in Österreich gesamt erreichen kann. Die Schiffahrt insgesamt, die Kohlekraftwerke, das Abholzen der Wälder und vieles mehr, kann selbst durch einen totalen Verzicht in Österreich nichts ändern.

Lodengrün
10
19
Lesenswert?

Wenn

die anderen nichts machen, machen wir auch nichts. Ist das Ihre Einstellung? Darüber hinaus ist das nicht richtig. Erst kürzlich erzählte Timmermanns, angesprochen auf diese Frage, wo er auch hinkommt, es große Bestrebungen gibt der Sache auf den Grund zu gehen. Und ich glaube, ihm als EU Beauftragten in dieser Angelegenheit können wir Glauben schenken. Aber es ist Ihnen unbenommen auch zu viel zu essen nur weil es der Nachbar tut.

hfg
5
9
Lesenswert?

Das ist auch völlig falsch

Ich habe eine Photovoltaik Anlage lade damit E-Auto Bike und Scooter. Esse überwiegend vegetarisch und regional, verschwende nichts usw. aber ich bin kein Träumer, der glaubt es bewirkt etwas. Weltweit ist das völlig egal.

margret229
2
7
Lesenswert?

Quälgeist

Aber es ist nicht egal für dein eigenes Schicksal, für das Schicksal deiner Familie und für das Schicksal deines Umfeldes! Z. B. sind wir alle von Unwettern niemals gleich stark betroffen. Schon etwas über das Gesetz von Ursache und Wirkung gehört, (was man sät, das erntet man)?

Hausverstand100
9
7
Lesenswert?

Was für ein Blödsinn!

...machen wir auch nichts....
Dann sollten die anderen erst einmal die Hälfte von dem tun, was wir schon getan haben!
Seid ihr Kritiker denn alle ganz meschugge?
Seid ihr nicht in der Lage, Verhältnismäßigkeiten zu betrachten? Hauptsache motzen, wenn etwas nicht in eure Engstirnigkeit passt! Europa trägt 10% zum menschgemachten Weltweiten CO2 Ausstoß bei, dann rechnen wir das einmal auf Österreich herunter und dann schauen wir einmal, wieviel es bringt, selbst wenn wir alle zu atmen aufhören wird es das Weltklima nicht retten!

Stephan123
9
26
Lesenswert?

keine Hoffnung

man braucht jedenfalls nicht darauf zu hoffen, dass unser Kanzler sich hier irgendwie in de Weltpolitik einbringt. Er ist eben einer, dem -wie leider vielen anderen Politikern weltweit -völlig das Problembewusstsein fehlt ...

hfg
4
6
Lesenswert?

Es ist Aufgabe der Wissenschaft

den Politikern, der Industrie usw. weltweit die Lösungen darzustellen und aufzubereiten. Wenn es ein Virus schaft fast alles zu verändern, dann sollte der Weltuntergangsvirus Klima das auch bewerkstelligen können.

isogs
11
31
Lesenswert?

Beliebte Strategie

Immer die Anderensind schuld nur wir nicht! Wir sind höchstes Opfer. Kommt uns sehr bekannt vor, oder?

hfg
2
7
Lesenswert?

Nicht die Anderen

Man muss das Problem in den Dimensionen und Relationen sehen. Es geht um ein weltweites Problem das nur mit weltweiten Regelungen gelöst werden kann. Es gibt für vieles weltweite Regelungen, Flugverkehr, Geldwesen usw. nur für Umwelt und Klimaschutz nicht . Weltweit wäre es durchaus nur mit technischen Regelungen und Geldausgleich der reichen Länder für die ärmeren Ländern zu lösen. Verzichte, Einschränkungen nur in Österreich und selbst in Europa lösen das Problem sicher nicht. Natürlich macht es Sinn aber nur für jeden Einzelnen nicht aber für das Klimaproblem.

Lepus52
5
13
Lesenswert?

Schlimmstenfalls sagen wir hinterher:

"Das haben wir doch nicht gewusst!" - Wenn wir das dann noch können.

ali71
6
45
Lesenswert?

Danke für diese wahren Worte!

Dem kann ich nur zu 100% zustimmen.

proholz
10
48
Lesenswert?

Danke für das Engagement Herr Rektor ! Es ist höchste Zeit!!!!

Es geht um ums dringende Tun. Und nicht (mehr) und Schmieden von Master Plänen.

melahide
13
67
Lesenswert?

Dankeschön!!

Da gibt es nichts mehr hinzuzufügen!

hbratschi
17
86
Lesenswert?

mehr menschen...

...wie einen sünkel bräuchte die politik (weltweit!) und weniger vom schlag unseres alpendonalds...

Balrog206
17
9
Lesenswert?

Na

Für diese verzichte brauch ich weder Kanzler noch den Hr Sünkel ! Ob er zum Urlaub auch nicht mehr in die Ferne fliegt ???

JamesJolly
10
90
Lesenswert?

Vielen Dank!

Bravo.

Kommentare 76-123 von 123