"Lazy Bowl"Diese Steirerinnen gründeten das europaweit drittbeste Junior-Unternehmen

Es ist ein doppelter Erfolg für das Schülerunternehmen "Lazy Bowl": Die sechs Gründerinnen machten den dritten Platz beim Europawettbewerb, ihr Betreuungslehrer schaffte es ebenfalls, den dritten Platz beim "Teacher of the Year"-Preis zu ergattern.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sechs Schülerinnen der BHAK Liezen stecken hinter "Lazy Bowl" © Lazy Bowl
 

Die Geschäftsidee: Mischungen aus trockenen Fruchtzutaten, aus denen sich im Handumdrehen Smoothie Bowls machen lassen. Damit sind die sechs Schülerinnen der BHAK Liezen weit gekommen. Mit ihrer Junior Company "Lazy Bowl" holten sie sich zuerst den Steiermark- und dann den Österreichsieg. Und als wäre das nicht genug, belegten die jungen Gründerinnen jetzt den dritten Platz beim Europawettbewerb der Junior Companys. Die 40 besten Schülerunternehmen Europas nahmen dort teil. Es ist das erste Mal überhaupt, dass eine Company aus Österreich einen Top-Drei-Platz belegt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.