Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fuhr in SchlangenlinienLenker im Vollrausch löste Frontalkollision aus

Unsichere Fahrweise eines 23-jährigen Grazers fiel Verkehrsteilnehmern im Bereich Lieboch auf. Es kam zu einem Unfall, der letztlich glimpflich endete. Den Führerschein ist der Mann los.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Alkohol-Testgerät
Alkohol-Testgerät der Polizei (Alkomat) © Weichselbraun
 

Die Polizei spricht von einer "schweren Alkoholisierung", mit der ein 23-jähriger Grazer Donnerstagnacht mit seinem Pkw auf der B76 durch Lieboch unterwegs war. Die offensichtliche Beeinträchtigung des Fahrers fiel auch anderen Verkehrsteilnehmern auf. Das Auto fuhr in Schlangenlinien, kam immer wieder auf die Gegenfahrbahn. Zeugen versuchten, andere Fahrzeuglenker vor der rollenden Gefahr zu warnen und sie zum Anhalten zu bewegen.

Auch ein Linienbus, der zu dem Zeitpunkt (23.40 Uhr) zwischen Lieboch und dem Kreisverkehr Tobelbad unterwegs war, geriet so in eine brenzlige Situation. Der Lenker musste sein Schwerfahrzeug stark abbremsen, weil ihm das Auto des Grazers auf seiner Fahrspur entgegenkam. Diese Notbremsung veranlassten sowohl den 23-Jährigen, als auch einen hinter dem Bus fahrenden Lenker (35) eines Firmenautos aus dem Bezirk Deutschlandsberg, ihre Fahrzeuge zu verreißen. In weiterer Folge krachten sie frontal aufeinander.

Der Unfall endete recht glimpflich, beide Lenker wurden nur leicht verletzt. Der Buslenker dürfte die Kollision vorerst gar nicht bemerkt haben.

Dem Grazer wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen. Noch sind die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang im Gange, heißt es von der Polizei.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren