Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

X-Jam-MaturareiseStaatsanwaltschaft Graz ermittelt jetzt nach dem Vergewaltigungsvorwurf

Nach den Vergewaltigungsvorwürfen gegen einen Steirer (19) auf der Maturareise in Kroatien wanderte der Akt an die Staatsanwaltschaft Graz. Beschuldigter wurde noch nicht einvernommen, Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Am 7. Juli soll es auf einer Maturareise auf der Halbinsel Lanterna nahe Poreč (Kroatien) zu einer Vergewaltigung gekommen sein. Beim Verdächtigen handelt es sich um einen 19-jährigen Steirer aus dem Raum Deutschlandsberg, das Opfer kommt aus Oberösterreich. Die Frau soll dem 19-Jährigen zu verstehen gegeben  haben, dass sie keinen Sex wolle - im Hotelzimmer des Steirers soll es zur Vergewaltigung gekommen sein. Nach einer Anzeige war der 19-Jährige in Kroatien festgenommen und einem Untersuchungsrichter vorgeführt worden, der auch die Enthaftung anordnete. Das Ermittlungsverfahren wurde an Österreich abgetreten, jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft Graz.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren