Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

2700 Anmeldungen bisherCorona-Lerndefizite: Sommerschule soll gegenwirken

Die Frist zur Anmeldung für die Sommerschule wurde bis 21. Juni verlängert. Steirische Lehrer-, Eltern- und Schülervertreter könnten sich fixe Sommerschule nach der Pandemie vorstellen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© contrastwerkstatt - stock.adobe.
 

Seit 19. Mai ist der Schichtbetrieb in den Schulen vorbei. Seither herrscht mehr oder minder Normalbetrieb. Die Freude über die Rückkehr ist groß. "Der Rhythmus durch den Schichtbetrieb war weg, jetzt ist alles wieder geregelt", meint AHS-Landesschulsprecherin Mira Debelak. "Die Betreuung im Präsenzunterricht ist einfach etwas Anderes", sagt Puya Ghasemi, Sprecher der steirischen Berufsschulen. "Jene, die sich schon vor Ort schwertun, für die war das Distance Learning eine wahnsinnige Herausforderung", spricht er eine wichtige Thematik an. "Ja, die Schere ist durch den Fernunterricht definitiv weiter auseinander gegangen. Manche Schüler haben profitiert und arbeiten ohnehin gut selbstständig, andere brauchen mehr direkte Anleitung. Das geht im Distance Learning natürlich schwerer", bestätigt auch der Vorsitzende der AHS-Lehrergewerkschaft, Herbert Weiß.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

aposch
1
7
Lesenswert?

Schule

Irgend etwas passt nicht zusammen. Da wurden die guten Ergebnisse bei der Matura hervorgeben und andererseits beklagt man sich doch über diverse Lerndefizite.
Meiner Ansicht nach wurde die Ziele für ein positives Ergebnis schon deutlich nach unten verlegt.
Wenn man aber Kommentare in gewissen Foren liest, fragt man sich, was haben Die in der Schule gemacht.