Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WohnunterstützungLand forderte 2,2 Millionen Euro Wohngeld zurück

Die Wohnunterstützung ist ein Auslaufmodell. 2020 wurden dafür noch 38,7 Millionen Euro aufgewendet. An Rückforderungen sind noch 543.461 Euro offen. FPÖ und SPÖ bewerten die Bilanz unterschiedlich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Jamrooferpix - stock.adobe.com
 

Nur noch wenige Wochen bis zur Sozialunterstützung: Sie löst die Mindestsicherung ab und zählt damit auch die Wohnunterstützung (für Mieter mit sehr wenig Einkommen) an. Wer künftig nämlich eine Sozialunterstützung erhält, fällt um die Wohnunterstützung um. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.