Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Unglück nahe Graz99-Jährige stürzte in Pool des Sohnes und ertrank

Verwirrte Steirerin stand in der Nacht auf und stürzte in den Swimmingpool auf dem Grundstück ihres Sohnes. Schwiegertochter entdeckte die leblose Frau. Kein Fremdverschulden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Pool
Privater Swimmingpool (Sujetbild) © Dirk Bösel - Fotolia
 

Eine 99-jährige Steirerin ist in der Nacht auf Samstag in Kalsdorf bei Graz in einen Swimmingpool gestürzt und ertrunken, berichtet die Polizei am Sonntag. Die Seniorin hatte demnach im Haus ihres 70 Jahre alten Sohnes übernachtet.

Die betagte Frau hatte schon zuvor Verwirrungserscheinungen gezeigt. Im Laufe der Nacht verließ sie ihr Zimmer und irrte auf dem Grundstück des Wohnhauses herum. Dabei stürzte sie in den Pool und ertrank.

Am frühen Morgen entdeckte die Schwiegertochter die 99-Jährige leblos im Wasser treiben. Sofort wurde eine Reanimation eingeleitet, doch für die Frau gab es keine Rettung mehr. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf, konnte aber keine Ansatzpunkte für ein Fremdverschulden feststellen. Daher wurde die Leiche von der Staatsanwaltschaft zur Beerdigung freigegeben.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen