Artikel versenden

Polizei warnt aktuell vor Fake-SMS

Zurzeit häufen sich falsche SMS, die den Status einer Paketzustellung angeben sollen. Die Polizei Steiermark rät zur Vorsicht.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel