Kages zieht Bilanz4400 Covid-Patienten wurden in steirischen LKHs versorgt

Zuletzt stieg die Intensivbettenbelegung wieder an. Jahresbilanz der Kages zeigt: Ein Achtel der Patienten landet in der Intensivstation. 68 Covid-Patienten waren Kinder und Jugendliche.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Jerusalema
Ablenkung vom Covid-Alltag: Jerusalema-Challenge der Uniklinik-Mitarbeiter © youtube
 

Knapp 300 Patienten mit Covid-19-Infektion befinden sich Stand Donnerstag in steirischen Spitälern. 57 davon werden intensivmedizinisch behandelt, damit ist diese Zahl im Gegensatz zum Österreich-Trend weiter angestiegen. Von der Auslastungsgrenze ist man aber noch ein Stück weit entfernt, 38 Intensivbetten scheinen derzeit für Covid-19-Fälle als verfügbar auf.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.