Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

InternetbetrugBestellter Hoflader wurde nie geliefert

Ein 30-Jähriger fiel Internetbetrügern zum Opfer. Der Schladminger wartete vergebens auf seine bereits bezahlte Internetbestellung. Doch der Hoflader wurde nie geliefert. Die Polizei warnt und gibt Tipps.

++ ARCHIVBILD/THEMENBILD ++ INTERNET / INTERNETKRIMINALITAeT / COMPUTERKRIMINALITAeT / CYBERKRIMINALITAeT / CYBERBETRUG
Der Hoflader wurde im Internet bestellt - kam aber nie an. Die Polizei ermittelt © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Zwischen 7. und 14. März bestellte ein 30-jähriger aus Schladming im Internet einen Hoflader. Weil er auf der Suche nach einem ganz konkreten Modell war, wickelte er das Geschäft in Spanien ab. Doch die Ware wurde nicht geliefert. Kriminalisten der Polizeiinspektion Schladming haben die Ermittlungen aufgenommen.

Kommentare (2)
Kommentieren
schurxe
0
8
Lesenswert?

Unverständlich

das mann so ein Geschäft im Internet abwickelt. Dem ist nicht zu helfen

tenke
0
4
Lesenswert?

Die Höhe

des Kaufpreises wäre noch interessant?! War bestimmt ein Schnäppchen..