Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-AlltagsfrageBrauche ich beim mobilen Friseur jetzt auch einen Test?

Ab 18. Februar gilt eine neue Regelung für Friseure, die zu Kunden nachhause kommen.

© APA/KLZ Layout
 

Friseurinnen und Friseure sind so weit man fragt, derzeit gut ausgebucht. Macht doch schnell jeder einen Termin aus, "man weiß ja nicht, wie lang es diesmal geht" steht als Motivation oft dahinter.

Kommentare (2)
Kommentieren
Ragnar Lodbrok
7
1
Lesenswert?

Ein mobiler Friseur...

...ist doch kein Friseur! OMG mich wundert es nicht, daß die FPÖ so einen Zuspruch hat...

lieschenmueller
2
15
Lesenswert?

Ich nehme an, die Idee dahinter ist hauptsächlich, dass nicht mehr mobile Personen schwer zu einem Test kommen

Die - ich glaube gelesen zu haben - Busse, die von Ort zu Ort fahren, mögen eine feine Sache sein. Jemand, der gar nicht mehr aus dem Haus kann, kann oft die nicht in Anspruch nehmen. Da bietet sich ein mobiler Friseur geradezu an. Dass dieser auch Tests macht, warum dies jemals außer Frage stand, habe ich nie verstanden. Ein Schildbürgerstreich, wenn er ungetestet von Haus zu Haus fährt, wo ja keineswegs allein mein angeführtes Beispiel nutzen hat, sondern ganzen Familien die Haare gerichtet werden.

Eine Ausnahme für den Test ist ab einer gewissen Krankheitsstufe gerechtfertigt bei Kunden. Würde ich meinen und mir wünschen.