Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Interview mit einer Bäuerin"Ich wachse lieber mit dem Geist, nicht mit Hektar"

Eva König ist Bäuerin mit Mission. Abseits des Bauern-Wahlkampfes kämpft sie für ein realistisches Bild von Landwirtschaft. Über Glücksmomente, Luxus im Stiefel und Schattenseiten einer Berufung.

Eva König im Stall mit Kuh Havanna © Juergen Fuchs
 

Wahren Luxus muss man nicht immer sehen. Man kann ihn auch in den Zehen spüren. So wie die neue Heizung in den grünen Gummistiefeln, in denen Eva König bei zweistelligen Minusgraden auf ihre tierische WG zustapft. Am Ende des verschneiten Steiges werden sie gleich Havanna, Minza oder „Mister Lover Lover“ (20 Kühe und ein Stier inmitten der Herde) begrüßen, auch Sparky, Speck und Klaus (die Schweine) werden da sein, ebenso wie Ziegen-Peter, die Ponys Filou und Bailey und eine Handvoll Hennen, die so stolze Namen tragen wie Patricia, Mrs. Puff oder Adelheid. Dort, im neuen Laufstall mit Auslauf und Erste-Reihe-fußfrei-Blick auf die Ruine Eppenstein.