Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirerin des TagesEine Krankenschwester, die nebenberuflich Babykatzen aufpäppelt

Krankenschwester Manuela Schwaberger kümmert sich in ihrer Freizeit um ausgesetzte Katzenbabys aus dem Heim.

Manuela Schwaberger hat neben ihren Pflegekatzen acht eigene Katzen © KK
 

"Tiere sind für mich die besseren Menschen", nennt Manuela Schwaberger kurz und knapp den Grund dafür, warum sie in ihrer spärlichen Freizeit – als Krankenschwester im Pflegezentrum St. Peter macht sie in Coronazeiten einige Überstunden – Katzenbabys pflegt und aufpäppelt. "Katzen nehmen jeden, wie er ist, ob dick oder dünn, das ist ihnen egal. Sie sind wie Familie", erklärt die gebürtige Osttirolerin. Seit über zwanzig Jahren lebt sie in Graz.

Kommentare (1)
Kommentieren
Ichweissetwas
0
3
Lesenswert?

Was für eine

tierliebe, supernette Krankenschwester !!
Keine die jammert, nein, die nebenberuflich noch Katzenbabies betreut, DANKEEEEE !