Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GrazWohnhausbrand durch überlastete Steckdose ausgelöst

Eine 36-jährige Bewohnerin bemerkte den Brand in ihrer Wohnung. Sie wurde zur Abklärung ins Krankenhaus gebracht.

© (c) Juergen Fuchs (FUCHS Juergen)
 

Am Donnerstag gegen 22.20 Uhr bemerkte eine 36-jährige Bewohnerin eines Wohnhauses im Bezirk Straßgang in Graz einen Brand und alarmierte die Feuerwehr. Die Frau konnte bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte den Brand mit einem Feuerlöscher selbst unter Kontrolle bringen. Dieser dürfte aufgrund der Stromüberlastung einer Steckdose (mehrere Verteiler waren angeschlossen) entstanden sein. Unter den angeschlossenen Geräten waren laut Polizeidirektion Steiermark ein Heizstrahler sowie Kühlschrank. Es dürfte zu einem Schmorbrand gekommen sein. Die Grazer Berufsfeuerwehr rückte aus, der Einsatz dauerte rund eine Stunde.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren