Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Landwirtschaftskammer-WahlFPÖ verärgert über "Hausbesuche" des Bauernbundes

Heftige Kritik übt die steirische FPÖ am Bauernbund wegen seiner "Haustür"-Verteilaktion zur Landwirtschaftskammerwahl am 24. Jänner. Direktor weist alle Vorwürfe zurück.

Sackerl-Verteilaktion des Bauernbundes sorgt für Aufregung bei den FPÖ-Bauern © FPÖ/Bauernbund
 

Am 24. Jänner wählen die heimischen Bäuerinnen und Bauern wieder ihre Interessensvertretung. Die Rahmenbedingungen für aktuellen Landwirtschaftskammer-Wahlkampf erweisen sich aufgrund des dritten landesweiten Lockdowns und aller damit verbundenen Einschränkungen schwierig, weshalb die steirischen FPÖ-Bauern die Verschiebung des Wahltages kürzlich wiederholt gefordert hatten. Insbesondere den Umstand, dass keine Stammtische, Verteilaktionen oder Wahldiskussionen stattfinden könnten, führten die Freiheitlichen als Begründung an.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren