Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wo Frauen Zuflucht finden"Ich konnte nirgendwo anders hin"

Das Haus Rosalie bietet Frauen, die vorübergehend obdachlos sind, ein Dach über dem Kopf. Eine Bewohnerin über ihr Leben in der Notschlafstelle.

In der Einrichtung der VinziWerke haben bis zu zehn Frauen ein vorübergehendes Dach über dem Kopf
In der Einrichtung der VinziWerke haben bis zu zehn Frauen ein vorübergehendes Dach über dem Kopf © Heimo Binder
 

Das strahlende Lächeln des vier Monate alten Sebastian ist ansteckend. Seine Mama Sabrina (Anmerkung: Die Namen wurden von der Redaktion geändert) richtet ihm gerade den Baby-Brei. „Er ist ein wirklicher Sonnenschein.“ Dabei war die Geburt des kleinen Sebastians alles andere als komplikationsfrei: Bei der Geburt hatte er keinen Herzschlag und brachte nur zwei Kilogramm auf die Waage. „Er ist mein kleines Wunder. Die anderen Frauen haben ihn auch sehr liebgewonnen.“, erzählt die junge Mutter stolz, während sie die Karotten kleinschneidet und püriert. Gemeinsam mit ihren zwei Hunden sind die beiden nun seit drei Monaten im Haus Rosalie.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren