Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Massentest beendetKnapp 250.000 Steirer getestet, fast 1000 Infektionen entdeckt

Mehr Personen, als ursprünglich angemeldet, nutzen die steirischen Massentests. Doch die Teilnahme blieb unter allen Erwartungen. In Graz war die Positivrate deutlich höher als im restlichen Bundesland. So lief der zweite Tag - und wie es mit den Tests nun weitergeht.

© APA/ERWIN SCHERIAU
 

Am Sonntag herrschte deutlich weniger Andrang bei den Massen-Antigentests in der Steiermark. Hier sind die Bürger an diesem Wochenende aufgerufen, ihren Status zu überprüfen, um das Infektionsgeschehen in Sachen Coronavirus zu senken. Steiermarkweit waren bereits am Samstag rund 0,4 Prozent aller 156.096 durchgeführten Antigentests positiv. Exakt lieferten 590 genommene Proben ein positives Ergebnis

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

haraldk1969
11
11
Lesenswert?

Hab es nur selber im März gehabt

Hab es nur selber im März gehabt und kann jeden sagen das ist bei weiten schlimmer als die echte Grippe , und ja habe mich immer an den Vorschriften gehalten und trotzdem bekommen.

haraldk1969
55
32
Lesenswert?

Man sieht es sogar wer solche Leute sind

Man sieht es sogar wer solche Leute sind , die sofort den Daumen herunter drücken, und sonst nichts im Kopf haben.

aeaa03c4c435184097f64770294b71a4
24
25
Lesenswert?

@haraldk1969, bei solchen blitzgescheiten Kommentaren dürfen sie sich bezüglich Bewertung nicht wundern.

Haben sie bei ihrem Tast alle Fragen beantworten können? Bin ich mir fast siche, da ja nur die Dummen nicht zum Test gehen.
😂😂😂

haraldk1969
36
18
Lesenswert?

Sie sind genau so einer

Sie sind genau so einer

aeaa03c4c435184097f64770294b71a4
30
15
Lesenswert?

@haraldk1969, oh-je, sie sind sauer? Haben's den Test nicht bestanden?

Im Jänner gibt es noch einen. Ein wenig früher zu lernen beginnen, dann bestehen sie, ganz sicher.

haraldk1969
15
16
Lesenswert?

Sie können nur hoffen das sie es nicht selber bekommen

Sie können nur hoffen das sie es nicht selber bekommen , denn dann vergeht ihnen die große Klappe so wie viele hier.

Saufnix
22
66
Lesenswert?

Schade

das die Teilnahme recht überschaubar war. Wird dafür der nächste Lockdown früher kommen. Ich versteh es leider nicht, sonst wenn kostenlos ist, rennen die Leut die Türen ein, wenn um die Gesundheit geht, ziehen sie sich zurück.
Is eh nur a Gripp.... bis der Virus im eigenen Haushalt auftaucht.....dann is aber
der Bär los..... Ich bleib dabei: jeder der das Thema nicht ernst nimmt ist ein potentieller Wirtschaftsschädling, Arbeitsplatzvernichter und Gemeingefährder. Und Aus.

SoundofThunder
15
33
Lesenswert?

Man müsste diese Teststraßen näher an die Shoppingcenter bringen

Dann liegt es am Weg. Und eventuell muss man den Menschen motivieren. Wenn die Kaufhäuser nur mehr getestete Leute reinlassen werden die Leute sich testen lassen.

683ef4fffea09cee7bb03eb44338aa27
4
7
Lesenswert?

@Sound, die Kaufhäuser werden von sich aus niemals auf ein Testzeugnis bestehen.

Dann bestellen die Leute noch mehr im Internet. Davor haben die viel zu viel Angst. Wie sinnvoll wäre es? Wie lange zurückliegen darf der Test? Also ich glaube nicht, dass dies funktioniert würde. Wenn, dann müsste man vor Betreten eines Einkaufscenters eine Teststraße einrichten. Ob dies logistisch möglich ist, weiß ich nicht, doch das wäre sinnvoll. In kleineren Geschäften wäre Quadratmeterlimit mit Maske ausreichend, denke ich.

Vem03
8
70
Lesenswert?

Land

Der Nörgler. Hauptsache dagegen sein. Was ist so schlimm daran die Infektionskette zu unterbrechen?

schlauer77
6
43
Lesenswert?

Eventuelle Gründe.

Muß gestehen hab auch gewartet, habe dann den Test durchgeführt.
Zuerst war die steirische Hotline am Freitag um 17:00 Uhr im Urlaub!
Via Staatsfunk hat man viele Test gesehen welche über die Nase durchgeführt werden, wollte ich nicht, Vorgeschichte.
Meldungen in Foren ...man bekommt 2 SMS mit Ergebnissen und andere bekommen keine, schafft Verunsicherung.
Ich hab übrigends 3 SMS bekommen. 1. Anmeldung 2. Testausgabe Check SMS 3. Testergebnis
War übrigends ohne Voranmeldung dort. Formular ausgefüllt. 1 Minute Anmeldung 13:36 Uhr SMS 1 SMS2 bei Testausgabe 13:39 also ganze 3 Minuten. Und dann ca. 15 min später das Testergebniss SMS3.
Besser gehts echt nicht mehr!!!! Der Ablauf funktioniert, die Kommunikation an die Bürger ist grenzwertig!
Mir kommt leider vor wir Bürger werden ein wenig für dumm gehalten und uns werden viel Informationen nicht mit Nachdruck weiter gegeben, nicht mal wenn man die Informationen aktiv sucht bekommt man Antwort. Hotline zur Testzeit ist ja inaktiv.
Test: Ich möchte wissen, welcher Tests von welcher Firma wird benützt, wie läuft der eigentliche Prozess ab, Nase, Rachen oder anders....
Den gleichen Blödsinn gibts jetzt mit den Impfstoffen, da spricht man von Verpflichtung (gehts noch?) und kann nicht mal sagen welchen Impfstoff wir im Feber bekommen und wielange der hilft. Wenn man Unsicherheit und Zwang schafft wird man Gegenwind ernten!

gb355
2
16
Lesenswert?

na ja..

hat man auch sofort das Umfeld der Positiv getesteten getestet???

schlauer77
5
14
Lesenswert?

Nachtest

ist ja noch nicht sicher ob positiv auch sicher positiv sind! Zumindest wird es eine Absonderung geben. Jetzt kommt mal der PCR Nachtest und dann später der Absonderungsbescheid. Kann schon mal 10 Tage dauern. Nach 10 Tagen wird dann wahrscheinlich niemand mehr getestet.
Schauen wir mal ob man innerhalb von 10 Tagen die PCR Testergebnisse hat.

aposch
9
0
Lesenswert?

Nachtest

Bei einem negativen Ergebnis gobt es ja keinen Nachtest

CIAO
2
15
Lesenswert?

ich ging mit meiner Frau zum Test

in den Stefaniensaal, von der Ankunft am Sparkassenplatz weg, eine Person vor uns, alles ruckzuck und höflich, direkt zur Probe, alles freundlich , die Probenabnahme kaum merkbar. Und schon wieder draussen... kaum zu Haue kam das negative Ergebnis für meine Frau per SMS, ich wartete eine Stunde, ich rief die auf den Infozettel angegebene Nummer an um mein Ergebnis zu erfragen.
Ohne Schleife wurde mein Anruf entgegengenommen. Bekam sofort die auskunft, ich sei auch negativ. Warum kein SMS kam, fragte ich nicht nach. Aber eine Stunde zu warten, macht aber schon nervös,
Aber also alles posetiv

Sege
1
41
Lesenswert?

Übrig geblieben

Mit den übrig gebliebenen Tests könnte man jetzt jeden testen der ein Pflegeheim betritt und so gezielt asymptomatische virusträger finden

lacrima
2
6
Lesenswert?

Sege....

......ich frage mich schon lange warum man das nicht schon lange macht!! Wo doch deren Bewohner zu der gefährdeten Personengruppe gehört!!!! Die Bewohner kommen nicht raus, der Besuch nicht rein da kann es vermutlich nur vom Personal eingeschleppt werden.....!!!!!

gb355
0
24
Lesenswert?

na ja..

...das würde wirklich was bringen!!!

Sege
1
14
Lesenswert?

JA

wenn er positiv ist darf er nicht rein.

LOEWEGRAZ
13
49
Lesenswert?

Schade

dass es nicht mehr Teilnehmer gegeben hat. Eine gute Gelegenheit viele Infektionsketten zu unterbrechen wurde somit vertan. Das Triumpfgeheul der Coronaleugner ist nicht zu überhören ,aber leider geht der Schuss nach hinten los. Wir diskutieren über offene Skilifte und vergessen dabei das unsere Nachbarn schon längst die Grenzen dicht gemacht haben. Mit etwas mehr Disziplin hätten wir uns das alles sparen können. Zur Eigenverantwortung, aber vor allem gegenüber anderen ist man anscheinend nicht fähig.

Lamax2
50
11
Lesenswert?

Nutzen des Tests

Testen ist ohne Zweifel wichtig, aber für mich stellt sich die Frage- sind alle Symptomlosen, die im Endeffekt übrig bleiben wirklich ansteckend? Wenn sie bisher in ihrer Umgebung nichts gemerkt haben, schätze ich ich ihre Gefährlichkeit nicht all zu groß ein. Sie hätten sicher zuerst einmal ihre nächsten Angehörigen angesteckt.

Remisoju
8
30
Lesenswert?

@Lamax2

ich hoffe echt Sie sind nicht so naiv (freundlich ausgedrückt) oder der Post ist ironisch gemeint.

Lamax2
26
7
Lesenswert?

Ein Arzt spricht?

Ich hoffe sehr, sie wissen, wovon sie sprechen und glauben nicht alles, was uns die Medien an Verwirrung liefern. Unter all diesen Theoien und Weisheiten gabe es auch einmal eine von einem Fachmann, die besagte, dass Asymptomatische nicht sehr gefährlich sind. Die Österreicher werden als Gesamtheit für relativ naiv gehalten; also bin ich gar nicht so alleine.

makronomic
9
52
Lesenswert?

Graz stärker betroffen - aber wie ist die Altersverteilung?

Interessant wäre die Altersverteilung der positiven Tests - das wäre eine wirklich interessante Zahl.

Und ehrlich - Leute: geht bitte zu den Tests! Geht relativ schnell, tut nicht weh und falls ihr grade positiv seit habt ihr 10 Tage frei. Es gibt viel schlimmeres!

Saufnix
1
0
Lesenswert?

.... es gibt schlimmeres...

....... .. HIRN mit durchgestrichenem R...

schlauer77
4
8
Lesenswert?

frei

Schlimm dass du so etwas schreibst.
Erstens haben diese Personen Covid 19 und könnten eventuell sterben. Ein Hurra Frei ist da mal nicht angebracht. Aber natürlich ist es von Vorteil wenn man Covid vorzeitg erkennt.
Bist ein Selbständiger, ist eventuell Dein ganzer Betrieb nach so einem Test weg. Du stehst auf der Straße und hast die nächsten 2 Jahre nur mehr Gerichtsverhandlungen vor Dir.
Ist sicher lässig so als Arbeiter so etwas zu sagen, is ma wurscht hab ich frei. Viele gehen eventuell dann noch weiter, na wenns die Firma trifft egal, wechsle ich die Firma und AMS hilft mir sowieso.
Hört auf mit dem Blödsinn, Test ist gut bin ich bei Dir aber nicht auf dem Niveau.
Jeder soll sich Testen aber nicht um Frei zu bekommen!

uschiweiberl
10
31
Lesenswert?

Nicht die Politik

soll solche Tests fordern denn denen kauft man ja gar nichts mehr ab.
Vielmehr sind hier die Vertrauensärzte gefragt und gefordert.

Stony8762
0
3
Lesenswert?

---

Immerhin rund 1000 Infizierte bei ca. 250.000 Getesteten! Diese 1000 sind mal aus der Infektionskette raus! Klingt zwar nicht nach wahnsinnig viel, aber sinnlos und umsonst sieht für mich anders aus!

freeman666
5
132
Lesenswert?

Letztendlich ist es doch ein Erfolg.

1000 Infektionen erkannt, und somit etliche zusätzliche Infektionsketten verhindert.
Aus den -wenigen- Fehlern sicher Erkenntnisse gewonnen.
Und ja, auch wenn es viele nicht glauben, es ist eine zusätzliche Waffe gegen das Virus.
Bei „meiner“ Teststrecke perfektes Zusammenspiel von Gemeindebediensteten, Feuerwehr, Rotes Kreuz und Bundesheer.
Danke an alle freiwilligen Helfer, die statt zu nörgeln und alles schlecht reden ihre Freizeit geopfert haben um das alles zu ermöglichen.

joulrich
5
38
Lesenswert?

Ja, die Gemeinden und ehrenamtlicher Helfer haben das Beste draus gemacht

Großes Lob an alle Gemeinden, Einsatzkräfte und ehrenamtlicher Helfer, ich bin gestern selbst von 06:30 bis 13 Uhr auf einer Testspur für die Testergebnisse, Erfassung und SMS/E-Mail Versand im Einstz gewesen.
Es war wirklich positiv, dass gemeinsam in so kurzes Zeit ohne viel Unterstützung und mit vielen Pannen und wenig Infos vom Bund so viele Leute mitgeholfen haben und es so gut funktioniert hat.

Die Bundesregierung hat hier aber ein worst-case Szenario für andere Länder im Bezug auf "Massentests" geliefert wie man es auf keinem Fall machen darf. Von der Hauruck Ankündigung ohne Rücksprache mit Ländern und Gemeindebund, über viel zu späte Informationen/Schulungen in ausnahmlos allen Bereichen bis hin zur fehlenden Teststrategie die man der Bevölkerung kommunizieren könnte. Einfach ein Beispiel aus dem andere Länder für Massentests lernen können, nämlich genau wie man es nicht macht.
Von der ersten Termin Ankündigung, die dann so daneben war, dass alle Länder richtigerweise sofort selbst aktiv werden um den Termin zu verhindern, schreib ich gar nicht mehr ....

vitruvius
21
127
Lesenswert?

ca. 1000 positiv Getestete...

...bei nicht mal 20% Teilnahmequote am Test. D.h., hochgerechnet werden da noch ein paar tausend frei im Land herumlaufen, mit dem Potenzial für die weitere Verbreitung des Virus zu sorgen.
So werden wir das nicht schaffen mit der Eingrenzung allfälliger Virusträger, müßig auch das Schimpfen auf Regierung und Experten.
"Danke" an die Ignoranten...

Bike07
5
51
Lesenswert?

Quote

ist bei den „Testverweigerern“ wahrscheinlich sogar um einiges höher denn dazu gehören bestimmt auch die meisten welchen Abstandsregeln egal sind.

hfg
0
1
Lesenswert?

Doch ein Erfolg

Ca. 1000 Personen können keine weiteren anstecken.
Nur schade, das nicht viel mehr den Sinn, dieser Testung verstanden haben.

axe
10
61
Lesenswert?

Ich

bezweifle auch den Sinn solcher Massentestungen da ich befürchte, dass der „gelernte Österreicher“ jetzt denkt, sein negatives Testergebnis sei ein Freibrief für Halli Galli bis mindestens 8. Jänner... Dennoch muss ich neidlos den perfekt organisierten Ablauf anerkennen. Ohne Anmeldung vom Aufbruch von zu Hause bis zum Testergebnis nicht mal 1 Stunde. Das stimmt mich sehr positiv, dass wir evtl. Impf- Aktion auch locker stemmen werden. Wie oben geschrieben hoffe ich nur stark, dass jeder sein negatives Testergebnis richtig interpretieren kann und danach weiterhin rücksichsvoll/vorsichtig handeln wird...

sila01
12
122
Lesenswert?

naja...

die Leute sudern lieber als dass Eigen(VERANTWORTUNG) gelebt wird. Ich war in der Steinhalle Lannach, super organisiert, keine Wartezeit, das Ergebnis 10 Minuten später auf dem Display. Sehr schade dass die angebotenen Möglichkeiten nicht genutzt wurden. Ich kann es nicht verstehen - viele haben 1450 lahmgelegt mit Fragen - dann gibt es ein Angebot wo viele ohne große Verzögerungen Auskunft über den momentanen Covid19 Zustand erhalten könnten - und.. es wird nicht genutzt. Verstehe das wer will....

Expat
162
44
Lesenswert?

Herr Kurz,

Wer ist für diese Nullnummer nun verantwortlich?

Ganz umsonst war's ja trotzdem nicht, so haben wir wenigstens gesehen wie Korruption in türkis aussieht,
Dem teuersten Lieferanten Roche, unverhandelt 31 Millionen Euro zukommen zu lassen obwohl für jeden Kauf eine Ausschreibung zu erfolgen hat ist schon genug um eine Nachüberprüfung ein zu leiten, was ja das Bundesverwaltungsgericht GsD veranlasst hat.
So bleibt wenigsten ein kleines "Licht am Ende des Tunnels", der Glaube an den Rechtsstaat und dass Sie irgendwann über Ihren Machenschaften stolpern werden.

Stony8762
0
1
Lesenswert?

Expat

Welche Nullnummer? Damit kannst du nur deine eingetrichterten Hasstiraden meinen! Vorsicht! Man kann nicht nur auf Glatteis ausrutschen!

jaenner61
0
1
Lesenswert?

herr expat

für diese „nullnummer“ sind leute wie sie verantwortlich, die über alles nur schimpfen und es schlechtreden, anstatt eigenverantwortung an den tag zu legen und sich testen lassen

lapinkultaIII
12
60
Lesenswert?

Werter Expat,

bei deinen Kommentaren schüttle ich schon seit längerem den Kopf. Aber was mir diesmal auf der Zunge liegt bzw. mich in den Fingern kitzelt, das zu schreiben wäre ehrenrührig.

Steirer79
18
95
Lesenswert?

Diese

Frage solltest du der Bevölkerung stellen. Aber da alle nur sudern anstatt sich einfach testen zu lassen werden wir diese Pandemie nie besiegen.

DavidgegenGoliath
9
62
Lesenswert?

Das sind ca. 16% der steir. Bevölkerung!

Das ist kein Erfolg!

hfg
0
0
Lesenswert?

Ich würde sagen

das war ein Intelligenztest den 84% nicht bestanden haben. Abgesehen von den Personen die aus „wirklich“ triftigen Gründen sich nicht testen lassen konnten. Wieder eine Chance auf mehr Lockerungen verpasst.
Diese Pandemie endet leider nie. Nur wenn die Dummheit aussterben würde.

Ba.Ge.
17
39
Lesenswert?

Kein Erfolg und leider auch sinnfrei

mit so wenigen Teilnehmern.
Ich finde Merkel hat es gut auf den Punkt gebracht, als sie fragte, was die Menschen in einigen Jahrhunderten von uns denken werden, wenn wir im 21.Jhd nicht in der Lage waren, eine vergleichsweise zum Glück eigentlich recht ungefährliche Pandemie zu bekämpfen, weil wir zu dumm waren, solche Angebote zu nützen? (der letzte Teil bezüglich Testung nutzen und auch „vergleichsweise zum Glück eigentlich recht ungefährliche“ stammt nicht von ihr, sondern wurde von mir hinzugefügt)

fschuetzenhofer
20
5
Lesenswert?

Rechenchenie!

Das sind 0,4 %

fschuetzenhofer
2
26
Lesenswert?

0,4 % der Getesteten

800 Positive von 200 000 sind 0,4 % der Getesteten.
Ca. 16 % der Steirer haben sich testen lassen.
Sorry!

Marmorkuchen1649
13
68
Lesenswert?

Leider..

Schade, es wäre eine Chance gewesen.

Ba.Ge.
24
141
Lesenswert?

Die mir bekannten Gegenstimmen

meinen zu einem Großteil, dass es ja sowieso nichts bringen wird.
Dass dem so sein wird, wenn viele auf diese Weise denken, ist leider auch mir klar - wenn aber jeder hingehen würde und auch die Quarantäne (sollte das Ergebnis positiv sein) ernst nehmen würde, müsste es uns aber - logisch gedacht zumindest - eigentlich relativ ruhige Weihnachten bescheren können.
Der Gegenstandpunkt darauf war meist „tun aber nur die wenigsten“... 🙄

683ef4fffea09cee7bb03eb44338aa27
13
39
Lesenswert?

@Ba.Ge., ich habe kein Problem ob Test ja oder nein, doch die Ergebnisse in der Slowakei zeigen klar auf "Nein".

In der Slowakei hat die Regierung eingestanden den Erfolg der Massentests falsch eingeschätzt zu haben und eine weitere Testserie abgebrochen. Dort wurden 50% getestet, die anderen 50% waren in Quarantäne und kurz nach den Tests stiegen die Zahlen wieder schnell an und man geht in den nächsten Lockdown.
Dort aben aber alle mitgemacht und es hat nichts gebracht! Wie jetzt?

Ba.Ge.
23
5
Lesenswert?

Die Massentestung als Alternative

zu einem - mMn unausweichlichen und sinnvollen - lockdown über Weihnachten (wie hart oder sanft auch immer, irgendwas sollte fast geregelt werden) anzupreisen, war wohl wenig sinnvoll.

Desweiteren bin ich mir nicht sicher (das ist jetzt aber ehrlich nicht so xenophob, wie es auf den ersten Blick wohl klingt), wie hygienisch und/oder organisiert diese „Zwangstestung“ ablief, was unter Umständen auch schuld am nachhergehenden Anstieg sein könnte.

683ef4fffea09cee7bb03eb44338aa27
4
13
Lesenswert?

@Ba.Ge., mit "sein könnte", "wäre, sollte, hätte" ist uns nicht geholfen.

Wenn ich hier andauernd lese, "wenn mir alle zusammenstehen würden, wenn sich jeder an alles halten würde, wenn die Leugner endlich einsichtig werden würden usw.", ja dann geht mir schon der Klagen hoch. Meine Antwort ist einfach: "Sie werden NICHT einsichtig!"
Wie kann man auch nur auf den Gedanken kommen darauf zu hoffen, wenn es im Grunde in allen Bereichen unseres Lebens solche Menschen gibt, warum soll es diese bzgl. Corona nicht geben? Das ist für mich nichts anderes als eine Ausrede, da man einfach wirkungsvolle Maßnahmen nicht setzt, bzw. viel zu spät gesetzt hat.
Wenn wir diese Anzahl und Häufigkeit an Tests seit August im Bereich der Altenheime eingesetzt hätten würden viele unserer Opas und Omas noch leben. 100 Tote am Tag sind für mich unerträglich und sowas von sinnlos, da es nicht notwendig gewesen wäre. Wir können es uns nicht mehr leisten auf den Erfolg einer Maßnahme ZU HOFFEN, sondern es müssen Maßnahmen gesetzt werden, wo man weiß, dass sie wirksam sind und wo man nicht auf den Zuspruch der Leugner angewiesen ist, sondern die man kontrollieren und durchsetzen kann. Wenn nötig auch mit saftigen Strafen. Dass kein Lockdown ab 24.12. kommt war mir klar, als die Wirtschaft sagte, dass jene Tage Umsatzreicher sind als jene vor Weihnachten. Menschenleben gehen seit einiger Zeit NICHT mehr vor. Noch nicht bemerkt? Jetzt muss man wieder hoffen und ich fürchte das ist vergeblich.

Ba.Ge.
8
6
Lesenswert?

Denken sie mal nach und vergleichen sie

was noch mehr Tote oder aber x-Geschäftsschließungen (also nicht nur fehlende Steuereinnahmen, sondern auch ein Vielfaches an Arbeitslosen) für den Staat bedeuten würde. Dann erkennen womöglich auch Sie, dass sowenig lockdown wie möglich die „billigere“ und daher (zumindest für den Staat) sinnvollere Methode ist...
so leid es mir tut

Kommentare 26-76 von 83