Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Im PorträtWaltraud Klasnic ist 75: Eine Landesmutter auf der Hochschaubahn

Mit pragmatischer Beharrlichkeit avancierte Waltraud Klasnic einst zur ersten Landeshauptfrau der Republik. Als „Landesmutter“ erfuhr sie Triumph und Ernüchterung. Am 27. Oktober feiert sie ihren 75. Geburtstag.

Klasnic-Wahltriumph 2000 (mit ua. Landesräten Pöltl und Hirschmann © Heimo Binder
 

Lassing, Juli 1998: Die Grube des Talkumbergwerks ist eingestürzt, elf Bergmänner sind vermisst. Nur einer wird später gerettet. Waltraud Klasnic eilt sofort an den Ort der Tragödie. Die ganze Nacht verbringt sie bei den Frauen und Müttern der Verunglückten. „Wir haben gebetet und geweint“, erzählt sie später.

Kommentare (3)
Kommentieren
Nixalsverdruss
2
11
Lesenswert?

Ich mag sie...

Sie ist für mich eine Vorreiterin für die „ Frau in der Politik“, ein Mensch mit Herz und sie war die Erste, die auch in Führungsposition Tränen zeigen konnte und durfte.
Ihre Konsequenz wurde damals natürlich von den Männern angefeindet und die Geschichte zeigt, dass ihr politischer Untergang in der eigenen Partei besiegelt wurde....
In einigen wenigen persönlichen Gesprächen habe ich Waltraud Klasnic ein wenig kennen und viel mehr schätzen gelernt.
In diesem Sinne: Alles Gute, liebe Waltraud Klasnic und ad multos annos feliciter!

tannenbaum
22
14
Lesenswert?

Na ja,

Damals waren die Medien noch halbwegs unabhängig. Heute können die ÖVPler aufführen was sie wollen!

marcneum
16
17
Lesenswert?

Tannenbaum

Ihnen ist auch echt nichts zu peinlich... Niveaulos und inhaltsleer wie immer