Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

AusgetanztAbsage-Reigen für die steirischen Maturabälle

Gut ein Drittel aller Abschlussbälle in der Steiermark wurden bereits abgesagt. Schüler ringen um Ersatz im Frühjahr. Betroffene traurig: „Jahrelange Planung war völlig umsonst.“

Tanzeinlagen wie hier vom BRG Leibnitz – das wird es in dieser Ballsaison leider nicht spielen © ballguide
 

Die aktuell wieder strengeren Regelungen für Veranstaltungen machten jedwede Hoffnung an vielen steirischen Schulen zunichte. Immer mehr Maturabälle werden ersatzlos gestrichen – vor allem in Graz. Gut ein Drittel der steirischen Schüler hat das Kapitel bereits ad acta gelegt, heißt es seitens des „ballguide“. Ein weiteres Drittel hat sich Ausweichtermine vor allen im März und Juni gesichert – nicht für Bälle, sondern Ersatzveranstaltungen wie Sommer- oder Sportfeste. Alle anderen ringen noch um Lösungen, versuchen Open-Air-Flächen zu finden oder spekulieren mit einer großen Maturaverabschiedung im Frühsommer.

Kommentare (6)

Kommentieren
zweigerl
17
10
Lesenswert?

Geht einmal auch ohne

Für die unmittelbar Beteiligten ist ein Fest eben ein Fest mit Freude, Friede, Eierkuchen. Und sonst? Ein mit einem Supermanagement bis hin zu Securities organisierter hochaufwändiger Ballevent, der mit riesigen Zeit- und Geldressourcen die Fiktion hergestellt hat, die Matura sei nun ohnehin bereits bestanden. Mir war diese small talk-Fiesta mit überfüllter Tanzfläche allein dadurch verleidet, dass man sein eigenes Wort nicht verstand. Ich denke daher, 1 Jahr ohne diesen "Maturaball" sollte zu schaffen sein. Ohnehin ist heutzutage niemandem zum Feiern zumute.

Ragnar Lodbrok
6
3
Lesenswert?

Immer schade, wenn so ein Event nach jahrelanger schulischer

Plagerei ins Wasser fällt.
Aber die Maturanten sind durch ihr - in vielen Fällen - qualifiziertes Lehrpersonal psychisch so gestärkt, daß ihnen auch eine Absage des Maturaballs nichts anhaben kann (Ironie off)

lacrima
4
23
Lesenswert?

Verschieben auf Juni....

.......dort wäre diese Veranstaltung schon im Freien zu bewältigen, so fern das Wetter mitspielt. Dieser Ball ist doch ganz was besonderes, der Abschluss für eine nicht so ganz einfache Zeit mit viel lernen in ihrer so wertvollen Freizeit, besonders in diesem Alter. So wie es ein AHS Direktor sagte beim ersten Elternabend einer Borg, wir haben eine tolle Jugend, die bereit ist viel zu lernen und für viele, viele Tests viel wissenswertes zu erarbeiten! Das ist wirklich so, Hut ab vor diesen Leistungen! Ich denke oft an diesen Elternabend zurück, wenn man wieder mal hört:“ Die heutige Jugend....!“ Ich finde es nicht gerecht jetzt diese Feste schon abzusagen, wer weiß wo wir nächstes Jahr mit diesem Absagegrund überhaupt stehen!!!

Weltreisender
2
37
Lesenswert?

Es tut mir..

extrem leid für die Maturantinnen und Maturanten. Dieser Abend ist sehr speziell für jeden bzw. auch die Familien.

tenke
1
2
Lesenswert?

Anfangs dachte ich, das wäre ironisch gemeint?!

Ein Maturaball kostet übermäßig viel Zeit in der Organisation (aber dann auch nicht "jahrelang") - d.h. kein Ball - weniger Lernstress. Maturareise à la Summersplash & Co wird's aktuell wohl auch nicht geben - bleibt noch dazu Geld gespart und die Leber wird's auch jedem Einzelnen verdanken.

altbayer
2
3
Lesenswert?

März - Juni

Im März sollten der Kopf der Maturanten schon bei der Matura sein, da sind die mitten in der Vorbereitung .......
Im Juni nach der Matura fliegen die Schüler in alle Richtungen aus, da interessiert es kaum einen Schüler sich noch für ein Sommerfest zu engagieren.
Das wäre nur eine gute Chance für die 7. Klassen "ihren Ball" vorzuverlegen, denn wir wissen noch nicht ob es 2021/22 Maturabälle geben wird.