Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hinweise erbetenUnbekannter bespuckte in Graz Radfahrerin

Die Ermittlungen der Polizei laufen, nachdem ein Unbekannter am Montag im Grazer Bezirk Lend offenbar grundlos eine Radfahrerin bespuckte. Die Polizei bittet um Hinweise.

 

Eine 34-Jährige war am Montag um 6.15 Uhr mit dem Fahrrad zur Arbeit unterwegs, als sie im Bereich der Radfahrerüberfahrt an der Kreuzung Bahnhofgürtel/Keplerstraße plötzlich von einem Unbekannten angespuckt wurde. Dabei näherte sich der ihr nicht bekannte Mann laut Angaben der Frau plötzlich und unerwartet von der Seite und spuckte der Frau direkt und ohne ersichtlichen Grund ins Gesicht.

Die 34-Jährige verständigte die Polizei und verfolgte den Mann noch bis zur Nahverkehrsdrehscheibe am Grazer Hauptbahnhof. Sie versuchte, den Mann zu fotografieren. Da bespuckte er sie zwei weitere Male. Der Unbekannte, er sprach während des ganzen Vorfalles kein einziges Wort, ging schließlich einfach weiter und flüchtete mit der Straßenbahn (Linie 6) in Richtung stadteinwärts. Eine Fahndung nach ihm verlief bisher ohne Erfolg.

Die Grazer Polizei nahm die Ermittlungen wegen des Verdachts der „Vorsätzlichen Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten“ (§ 178 StGB) auf. Die Frau begab sich zur vorsorglichen Untersuchung betreffend einer möglichen Covid19-Infektion in ärztliche Behandlung. Die Untersuchungsergebnisse sind noch ausständig.

Personsbeschreibung:

Mann, in etwa 25 bis 35 Jahre alt, etwas korpulent, längere dunkle Haare mit blonden Strähnen (in die Stirn hängend), leichter Stoppelbart sowie ausgeprägter Unterlippenbart (sogenannter „Soul Patch“), ungepflegtes Erscheinungsbild; bekleidet mit einem gestreiften dunkelblau-grauen Langarm-Polo (Querstreifen), einer schwarzen langen Jogginghose mit einem weißen Schädl am linken Bein (ähnlich Dinosaurier), weißen Sneakers (Adidas), einem Schlauchschal/Tuch und einer Brille; er trug einen dunklen Rucksack;

Hinweise sind unter 059133/6584 an die Polizeiinspektion Graz-Hauptbahnhof erbeten.

 

 

 

 

Kommentare (9)

Kommentieren
Biene12
2
11
Lesenswert?

Kränker

Vielleicht hat er Drogenmissbrauch?

picciona1
38
18
Lesenswert?

also erstens wundert mich das nicht

bei den vielen prolos in graz.
und 2. als radfahrer-in wirst in graz ja sowieso ständig attackiert, und als scheiß radfahrer beschimpft, auch dann wenn man völlig korrekt am radweg unterwegs ist.

Aleksandar
9
22
Lesenswert?

Anmerkung

Ja, es gibt auch Radfahrer*innen in Graz, die sich an die Verkehrsregeln halten. Aber es werden immer weniger. Als Radfahrer wird man durch andere Radfahrer gefährdet; Radfahrer gefährden Fußgänger*innen auf Gehsteigen (!), Radfahrer ignorieren das rote Licht der Ampel und so fort. Von den netten Mountainbiker*inne*n, die munter neue Wege quer durch die Wälder "erfahren", Wanderer*innen - bes. Kinder - gefährden, ganz zu schweigen.
Viele Leute, e-motorisiert, kümmern sich schon gar nicht um irgendwelche Regeln im Straßenverkehr.

picciona1
3
7
Lesenswert?

es ist dumm pauschal von "den radfahrern" zu sprechen

wieviele radfahrer werden von autofahrern zusammengefahren? aber pauschal von "den autofahrern" spricht niemand.
sorry, aber ihr posting ist ziemlich dumm, passt aber zu prolo-graz

Aleksandar
3
4
Lesenswert?

???

Es tut mir leid, aber ich kann diesen Kommentar keinem anderen als Antwort zuordnen. Von "den Radfahrern" pauschal schreibt hier niemand. Es wäre natürlich nicht in Ordnung, von "den Radfahrern" zu sprechen. Nicht nur, weil es auch Nicht-Männer gibt, die mit dem Rad unterwegs sind.
Also: Entweder haben Sie auf einen Kommentar geantwortet, der noch nicht geschrieben wurde, oder Sie haben irgendetwas hier nicht verstanden. (Das kann passieren.)

eadepföbehm
0
0
Lesenswert?

Genau du schreibst aber in deinem Posting mit wenigen Ausnahmen nur von Radfahrern.

Wenn man sich schon unbedingt als Gendergouvernante präsentieren muss, sollte man das auch zur bitteren Neige durchziehen und nicht nur zur Hälfte. Dann merkt man, wie unleserlich ein Text dadurch wird.

melahide
6
9
Lesenswert?

Ähm

Ich bin am Freitag am Radweg gefahren ... wie heißt die Brücke, Teggetthof? Wenn grün wird fahren die Radfahrenden los ...der SUV neben mir schießt ab wie eine Rakete, schneidet nach links, ihm egal das ich da bin ...Vollbremse!

Warum kann man nich einfach ein bisschen aufeinander schauen?

Aleksandar
0
8
Lesenswert?

Gute Frage

Warum nicht?

ragnarok
14
10
Lesenswert?

und

dafür bekommst auch noch bis dato 18 Daumen runter, von vorstadtpanzerfahrenden Speicheliebhabern.