Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LokalaugenscheinMaskenpflicht in den Grazer Öffis: Halten sich die Fahrgäste dran?

Wer keine Maske trägt, zahlt: Seit 20 Juli werden in Grazer Öffis Maskenverweigerer gestraft. Ob das wirkt? Ein Lokalaugenschein in Bus und Bim.

Fahrgäste ohne Masken sind in den Grazer Verkehrsmitteln kaum mehr anzutreffen © Jürgen Fuchs
 

Kurz vor 10 Uhr morgens an der Haltestelle Jakominigürtel: Fünf Leute warten auf die Buslinie E5, Ersatz für die 5er-Straßenbahn. Zwei von ihnen tragen bereits eine Maske, die anderen drei halten sie in der Hand, bereit zum Aufsetzen. Nach wie vor herrscht in den öffentlichen Verkehrsmitteln Maskenpflicht, seit 20. Juli wird in Graz auch bestraft. 50 Euro kostet es, wenn man sich partout der Maske verweigert.

Kommentare (7)

Kommentieren
samro
5
25
Lesenswert?

strafen

die strafen ruhig aussprechendamit es auchdie letzten verstehen.
wie kommen die anderen dazu und auch die busfahrer und bimfahrer?

tupper10
13
13
Lesenswert?

Glastrennwände

zwischen jenen, Maske tragen, und jenen, die die Maske verweigern, halte ich auch für eine gute Idee. Oder noch besser: getrennte Waggons.

Haheande
3
19
Lesenswert?

Flascherlzug Stainz

Anscheinend ist im Flascherlzug in Stainz keine Maskenpflicht, obwohl kein Abstand eingehalten wird... Nicht einmal der ORF hält sich daran...

carlottina22
4
18
Lesenswert?

Unterschiedlich.

Ich bin in Graz täglich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs und habe die Erfahrung gemacht, dass es sehr davon abhängt, wo man unterwegs ist. Auf meinen am meisten frequentierten Linien Bus 58 und Tram 1 ist alles in Ordnung. Je näher man jedoch in Richtung Hauptbahnhof kommt, desto lockerer wird mit der Maske umgegangen. Viele Menschen, die ohne Schutz lauthals telefonieren oder sich unterhalten. Ich bin jetzt beileibe keine Freundin von Kontrollen, aber obwohl ich tagtäglich unterwegs bin, habe ich bis dato keine erlebt.

Krautwickel
16
18
Lesenswert?

Zeitpunkt

Unabhängig davon, daß ich persönlich die Maskenpflucht generell anders sehe als der Mainstream, denke ich, daß es nicht viel Sinn macht die Maske erst im Bus bzw. in der Bim aufzusetzen, da ja dann die Aerosole schon verteilt werden. Doch genau das beobachte ich häufig. Die Leute betreten die Fahrzeuge mit der Maske in der Hand und setzen sie dann erst auf, wenn sie durch das halbe Fahrzeug gegangen sind und sich hingesetzt haben.

Mein Graz
2
20
Lesenswert?

@Krautwickel

Ich habe andere Erfahrungen gemacht:
Die meisten Leute setzen die Maske schon auf, wenn sie bei der Haltestelle stehen.
Einige setzen sie auf, wenn Bim oder Bus einfahren.
Und nur sehr wenige steigen erst ein und setzen dann die Maske auf.

Nicht nur die angedrohten Strafen wirken, sondern sicherlich auch der Gruppenzwang: alle haben eine auf - nur DER/DIE nicht! Und alle schauen auf die/den Eine/n.

carlottina22
2
17
Lesenswert?

Ja,

schauen. Aber kaum jemand sagt etwas. Ich schon und ernte im besten Fall böse Blicke und manchmal sehr ungustiöse Ansagen.....