Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

30 Grad in SichtNoch zwei Tage gewittrig, dann heizt uns der Sommer ein

Seit Tagen ziehen immer wieder neue Gewitterzellen über die Steiermark, die jedoch sehr punktuell enorme Regenmengen bringen. Mit dem wechselhaften Wetter wird es nächste Woche vorbei sein.

Sonnenuntergang und Gewitterzelle: Aufgrund dieser Kombination schoss Hannes Janisch dieses spektakuläre Bild von einem Gewitter am Donnerstag in der Oststeiermark © Hannes Janisch (facebook.com/nichtsalswetterimkopf)
 

Unvorhersehbar. Diese Antwort bekommt man dieser Tage von seriösen Meteorologen zu hören, wenn man sie fragt, welche Flecken der Steiermark in den nächsten Tagen sicher komplett trocken bleiben und wo es am meisten regnen wird. Eingekeilt zwischen gleich mehreren Tiefdruckgebieten im Westen, Osten und Südosten gab's zuletzt (und auch noch an diesem Wochenende) so labile Luftmassen, dass es schwer vorauszusagen war/ist, wo genau Gewitterzellen entstehen und wo sie sich entladen.