Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Streit um MarkeNeues Genussregions-Siegel soll Gütesiegel-Dschungel beseitigen

Wieder alles komplett neu bei Genussregionen: Politik will Genussregionen, um die seit langem ein Markenrechtsstreit tobt, als Gütesiegel für Wirte und Direktvermarkter neu beleben.

Links hinten: Das neue staatliche Genussregions-Siegel soll Klarheit im Gütesiegel-Dschungel bringen
Links hinten: Das neue staatliche Genussregions-Siegel soll Klarheit im Gütesiegel-Dschungel bringen © BMLRT
 

Frei nach Sinowatz ist die Sache nicht ganz unkompliziert: Mit dem Rückenwind des Trends zu regionalen Lebensmitteln entwickelten sich seit 2005 bundesweit mehr als 100 „Genussregionen“ (vom Gailtaler Almkäse bis zur Pöllauer Hirschbirne), bei denen Direktvermarkter und Wirte an Bord waren. Weil es aber auch sonst zu einem laut Rechnungshof „Wildwuchs an regionalen Kulinarik-Initiativen“ kam, versuchte das Agrarministerium dies ab 2015 unter dem Dach der AMA zu bündeln und nannte das neue Baby „Netzwerk Kulinarik“.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ma12
0
0
Lesenswert?

HaHa

Die gesamten GÜTESIEGEL sind ganz stark zu hinterfragen. Für jeden Schei... gibt es ein Gütesiegel. Wenn man genau hinschaut, stimmt das Meiste vorn und hinten nicht. also weg mit dem Blödsinn.