Artikel versenden

So soll der Zusammenbruch der 24-Stunden-Betreuung verhindert werden

Prämie, Hotline, Ersatzunterkünfte und Co.: Mit einer Reihe von Maßnahmen soll die 24-Stunden-Betreuung in der Steiermark gesichert werden. Doch die Lage ist kritisch.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel