AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

RegierungSteirischer SPÖ-Chef lobt Öffi-Pläne von Kurz-Kogler

Die steirischen Grünen begrüßen die türkisgrüne Einigung ebenso wie ÖVP-Landeschef Schützenhöfer. Auch Lang (SPÖ) meint: "Die neue Bundesregierung soll ihre Chance bekommen."

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Steirische Landesspitze Lang (SP) und Schützenhöfer (VP)
Steirische Landesspitze Lang (SP) und Schützenhöfer (VP) © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Der steirische Landeshauptmann und Kurz-Parteifreund Hermann Schützenhöfer ist über die Einigung im Bund freilich erfreut. Es sei wichtig, dass sich die zentralen Anliegen beider Parteien im Regierungsprogramm widerspiegeln. Nun könne man "gemeinsam durchstarten".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

freeman666
0
47
Lesenswert?

Hut ab vor dem steirischen SP Chef.

Er ist so fair, die aus seiner Sicht positiven Dinge der neuen Regierung auch zu loben. Da könnte die zerstrittene Bundes SPÖ viel lernen. Konstruktive Politiker sind wichtig und gut für das Land, egal welcher Partei sie angehören.

Antworten
limbo17
23
14
Lesenswert?

Dieses 140 Euro

Öffi Ticket ist bei uns am Land für den A.....!
Und wenn es nur 10 Euro kostet geht es nicht weil einfach viel zu wenig öffentliche Unterwegs sind und es Fahrplan technisch einfach nicht geht!
Ich müsste am Vortag um 22.00 Uhr wegfahren damit ich doch nicht pünktlich in die Arbeit komme!
Von Heim fahren rede ich erst gar nicht!
Die Grazer Herren haben leicht reden!
Aber es bleibt einem ja noch der weg in die Arbeitslosigkeit!
Werde ich eben auch ein Tachinierer und lasse mich von der Allgemeinheit erhalten!
Das ist doch nur ein Vorwand damit wir den Städtern den öffentlichen verkehr zahlen!

Antworten
Beergler
4
23
Lesenswert?

Ja eh

aber jeder wohnt halt nicht am A der Welt mit quasi 0 Öffianbindung, ich wohne in Graz und da sitzt in (fast) jedem Auto nur eine Person drinnen. Bequem glauben alle dass es ist das liebe Auto, viel bequemer aber sind, sofern halbwegs vernünftige Anbindung, Öffis und Fahrrad.

Antworten
gerbur
20
12
Lesenswert?

@limbo17

Wenn Du am A.. der Welt wohnst und dort keinen Arbeitsplatz findest, dann verleg deinen Wohnort! Ist ja echt sinnlos täglich mehrere Stunden im Auto zu sitzen nur um zum Arbeitsplatz zu gelangen.

Antworten
limbo17
27
11
Lesenswert?

Nein ich

will aber nicht in eure komische Stadt ziehen und 50 Nachbarn haben die man eh nicht kennt und wo keiner deutsch spricht!
Da ziehe ich Arbeitslosigkeit und Geld von Staat vor!
Die neue Regierung will ja eh sooo sozial sein da kann doch für mich auch was abfallen!

Antworten
compositore
5
11
Lesenswert?

@limbo17

Recht hast. Also ich möcht auch nicht in einem Mehrparteienhaus oder in einem Wohnsilo neuer Bauweise wohnen, wo man wie eine Sardine hineingeschlichtet wird.

Antworten