AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Polizisten zehn Jahre suspendiertGewerkschafter kritisieren Justiz

Pyramidenspiel-Prozess: Polizisten waren zehn Jahre suspendiert, bevor sie nun freigesprochen wurden. Gewerkschafter kritisieren zu langes Verfahren und fordern Frist für Suspendierungen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Pyramidenspiel
Ein "Spiel" mit fatalen Konsequenzen - in vielerlei Hinsicht © Fotolia
 

Das seit zehn Jahren laufende Strafverfahren im Zusammenhang mit dem Voitsberger Schenkkreis (Pyramidenspiel) und die ebenso langen Suspendierungen von zwei Polizeibeamten sorgen nun für Diskussionen innerhalb der Polizei. Gewerkschafter kritisieren die Justiz und fordern eine Änderung des Dienstrechtes.

Beide Polizisten – der eine Ermittler des Landeskriminalamtes, der andere uniformierter Beamter in einer weststeirischen Polizeiinspektion – wurden von den strafrechtlichen Vorwürfen freigesprochen. Dienstrechtlich müssen sie aber mit Konsequenzen rechnen, weil sie sich an einem Pyramidenspiel beteiligt hatten – und das ist Polizisten per Erlass des Innenministeriums ausdrücklich untersagt.

Kommentare (3)

Kommentieren
tenke
14
2
Lesenswert?

150.000,- Euro Gehaltseinbuße?

In wechem Zeitraum, 2-3 Jahre?? Der Arme.

Antworten
Trieblhe
1
15
Lesenswert?

10 Jahre - steht im Text

😉

Antworten
tenke
0
2
Lesenswert?

STIMMT!

Aber.... die 15.000,-/Jahr können dann auch "nur" irgendwelche Sonder-/Bonuszahlungen gewesen sein?!

Antworten