Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nachbarn hörten HilferufeAbdeckung teilweise morsch: Vier Meter in Brunnen gestürzt

Hubschraubereinsatz Samstagmittag in St. Johann in der Haide. 66-jähriger Oststeirer wurde nach Graz geflogen.

Rettungshubschrauber C12
Der Mann wurde mit dem C12 nach Graz geflogen © Jürgen Fuchs
 

Es passierte auf seinem eigenen Grund - etwa 200 Meter vom nächstgelegenen Wohnhaus entfernt: Ein 66-jähriger Oststeirer stieg am Samstag gegen 13 Uhr in Altenberg (St. Johann in der Haide) versehentlich auf die Holzabdeckung eines Brunnenschachtes - die teilweise morsch gewesen sein dürfte. Sie verschob sich bzw. brach ein, der Mann stürzte vier Meter in den Schacht, in dem sich kein Wasser befand.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Zapfen
0
4
Lesenswert?

Korrektur

Meines Wissens ist der Verunfallte 66 und nicht 46. Gute Besserung übrigens.

Zapfen
0
1
Lesenswert?

Jungbrunnen?

Sorry für Scherz, aber nun ist er offensichtlich um 20 Jahre in kürzester Zeit jünger geworden ;)
Fehler können passieren.

Zapfen
0
1
Lesenswert?

Danke

Jetzt stimmt alles ;)