AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KassenfusionSteirische GKK fürchtet um 62 Millionen Euro Rücklagen

"Demokratiepolitischer Skandal": GKK-Chef Josef Harb, AK-Präsident Josef Pesserl und ÖGK-Arbeitnehmer-Obmann Andreas Huss kritisieren die neue österreichische Gesundheitskasse scharf.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Josef Harb
Josef Harb © Ballguide
 

Die steirische Gebietskrankenkasse (StGKK) fürchtet
um ihre in den vergangenen Jahren angesparten Rücklagen in der Höhe
von 62 Millionen Euro. Obmann Josef Harb meinte, dass damit bei der Österreichischen Gesundheitskasse ÖGK Löcher aus anderen Bundesländern gestopft werden könnten. Er sprach von einem "demokratiepolitischen Skandal".

Kommentare (9)

Kommentieren
Reipsi
8
12
Lesenswert?

Liebe GKK, Geld

das den Patienten weggenommen wurde und selbst in die eigene Tasche gesteckt wurde, auf das braucht ihr Roten nicht stolz sein.

Antworten
erzberg2
0
2
Lesenswert?

Entschuldigung,

nehmen Sie Drogen, oder erfassen Sie den Sinn nicht. Im Übrigen sollten Sie mit ihren Behauptung sorgsam umgehen, wenn Sie den Wahrheitsbeweis antreten müssen.

Antworten
Windstille
8
8
Lesenswert?

Die roten Genossen ...

... bei der Wahlwerbung für ihre Partei. Sie sehen ihre Felle davon schwimmen, die Herren Genossen. Die Nervosität ist lesbar groß!

Antworten
erzberg2
0
0
Lesenswert?

Und der Ungelernte

wirft euch bei der nächsten Gelegenheit wieder aus der Regierung, ich gehe davon, dass ihr euch anbiedern werdet.

Antworten
heri13
17
15
Lesenswert?

Der freiheitliche Boss der neuen Krankenkasse braucht das Geld.

Er muss noch einige Zeit die Riesen Einsparungslüge der Regierung aufrechthalten.
Darum keine Stimme an die blau/Türkisen Lügnerbande!
Österreicher wacht auf !!!!

Antworten
hakre
5
8
Lesenswert?

!

dein beitrag von lügnerbande ist total unter der Gürtellinie. sonst fällt dir nichts gescheiteres ein?

Antworten
erzberg2
0
0
Lesenswert?

Was tatsächlich unter

der Gürtellinie ist, ist die Tatsache, dass nun die Arbeitgeber über unsere Beiträge und was damit geschieht, entscheiden werden. Dank dem Ungelernten und dem Gescheiterten.

Antworten
Rick Deckard
6
5
Lesenswert?

Daumen runter - können da wohl nur

Kickl und Hofer drücken. "Wehret den Anfängen"!

Antworten
erzberg2
0
0
Lesenswert?

So ist es

auch dieses Forum ist bereits versieft. Selbiges Niveau wie in der Krone. Die Unsachlichkeit hat Vorang.

Antworten