AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neue MethodeGrazer Forscher klären chemische Reaktion auf

Mit neuen Methoden konnten Physiker der Universität Graz zusammen mit deutschen kollegen bestimmte Oberflächenvorgänge an Kupfer bei chemischen Reaktionen klären. Dies hat Bedeutung für Photovoltaik-Elemente.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Erfolg für Grazer Forscher © Uni Graz
 

Messverfahren, die den exakten Zustand von Zwischenprodukten einer chemischen Reaktion beschreiben, gelten als besonders anstrebenswertes Ziel in der Analytischen Chemie. „Eine besondere Herausforderung ist die Bestimmung von Reaktionsprodukten auf Oberflächen. Etablierte Methoden liefern hier oft keine eindeutigen Ergebnisse“, erklärt Peter Puschnig vom Institut für Physik der Universität Graz. Nun ist die Forschung der Natur ein Stück weit auf die Schliche gekommen:  Grazer Physiker haben gemeinsam mit Kollegen des Forschungszentrums Jülich vor rund zehn Jahren eine Methode entwickelt, die nun soweit gereift ist, dass sie den Verlauf einer chemischen Reaktion auf einer Kupferoberfläche mitsamt allen Zwischenprodukten abbilden kann. Die Ergebnisse, die für die Entwicklung von ultradünnen Photovoltaikzellen oder chemischen Sensoren höchst relevant sind, wurden im renommierten Fachmagazin Nature Communications veröffentlicht.

Kommentare (1)

Kommentieren
mobile49
0
1
Lesenswert?

Bravo

es gibt also derzeit auch Lichtblicke !

Antworten