AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Hundeattacke in FohnsdorfPitbull verbiss sich in Hund: "Pfefferspray konnte ihn nicht stoppen"

Dramatische Szenen haben sich am Freitagnachmittag in Fohnsdorf abgespielt. Ein Pitbull hatte sich in einen Hund verbissen. Als ein Nachbar mehrfach versuchte, den kleineren Hund zu retten, wurde er gebissen und an der rechten Hand verletzt.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Um den Hund zu retten, schlug der Fohnsdorfer 20 Mal auf den Pitbull ein - ohne Erfolg. Der Besen brach auseinander © Privat
 

"Beim Trennen der beiden Hunde ist eine Person verletzt worden", bestätigte die Polizei am Samstagvormittag der Kleinen Zeitung den Vorfall in Fohnsdorf. Als eine Frau mit ihrem angeleinten Hund an einem Grundstück vorbei ging, wurde die Tür des Hauses geöffnet. In diesem Moment stürmte ein Pitbull durch die Tür und fiel den Hund an. "Es war ein fürchterlicher Anblick. Wie eine Bestie biss der Pitbull auf den anderen Hund ein", schildert ein Augenzeuge, der von Frau und Sohn auf den Vorfall aufmerksam gemacht wurde. Der Pitbull verbiss sich derartig in den Hund, dass selbst eine ganze Ladung Pfefferspray ihn nicht stoppen konnte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

infomenü
1
49
Lesenswert?

Eigentlich

gehört der Besitzer vom Pitbull mit dem Besen gedroschen!
Was hat das Tier wohl mitgemacht um so aggressiv zu werden.
Die meisten Halter von Kampfhunden sind kleine, armselige Komplexler, die sich über die armen Hunde beweisen müssen. Hirnlos und verachtenswert !

Antworten
diss
2
25
Lesenswert?

Das einzige was in diesem Fall hilft,

ist ein Messereinsatz - Notwehr.

Antworten
felunt
14
22
Lesenswert?

Der Hundehalter/in !!!

Er ist das Problem und der Verantwortliche, nicht der HUND!! Seht das doch endlich ein, bitte! Jeder kennt doch den braven Rottweiler, den braven Staff, den braven Pitbull....jeder Hund wird erzogen zu dem was er ist, so oder so .... ist ja alles schon bekannt!

Antworten
Hildegard11
0
42
Lesenswert?

Hund

Ordentliche, aber wirklich ordentliche Strafen für diese sog. Hundehalter!!! Jeder Woche dieselbe Katastrophe.

Antworten
tenke
8
28
Lesenswert?

Hat schon

mal jemand über ein Verbot für die Kampfhundehaltung nachgedacht? Immerhin darf man weder einen Tiger, Bären oder sonst was halten noch ein Krokodil im Garten einquartieren.

Antworten
annamariaspreitzer
0
20
Lesenswert?

...

Und was ist mit dem kleinen Hunderl passiert? Hoffe es konnte gerettet werden 🐶

Antworten
Biene12
9
24
Lesenswert?

Schon wieder

was ist los mit Herrchen oder Frauchen? Es MUSS der Hundekorb und Leinepflicht.... Es tut mir sehr weh dass die kranke Pitbull sehr aggressiver sind. Der Pitbull ist ein Kampfhund. Das ist kein Familienhund.

Antworten