AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Urteil verschobenNeue Beweisanträge in Verfahren gegen oststeirischen Arzt

Nicht wie geplant an diesem Donnerstag fällt das Urteil gegen den oststeirischen Arzt, dem vorgeworfen wird, seine Kinder gequält zu haben. Neue Beweisanträge erzwingen Vertagung bis 14. Juni.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
PROZESS GEGEN OSTSTEIRISCHEN ARZT WEGEN DES VERDACHTS DES QUAeLENS SEINER KINDER
© APA/ERWIN SCHERIAU
 

Die für Donnerstag geplante Verhandlung gegen den oststeirischen Arzt, der seine vier Kinder jahrelang gequält haben soll, wurde auf 14. Juni verschoben. Ursprünglich sollte am Donnerstag nach langem und ausführlichem Beweisverfahren das Urteil fallen. Nun sind aber kurzfristig umfangreiche neue Beweisanträge gestellt und Urkunden vorgelegt worden, die der Richter erst prüfen muss.

Kommentare (1)

Kommentieren
Steirerblei
8
20
Lesenswert?

Wie lange

wird denn in diesem Promi-Fall noch herumdiskutiert und interveniert? Mit jedem anderen ,,Normalsterblichen" wäre man schon längst fertig und der Angeklagte hinter Gittern. Bei einem ,,Normalsterblichen" wären viele Anträge abgelehnt worden. Aber hier in diesem Fall wirkt halt der politische Background weit in die Justiz hinein. Dieser Prozess ist eine Schande! Es kann nicht sein, was nicht sein darf!

Gleiches Recht, Gerechtigkeit -- was ist das ???

Antworten