AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Im Großraum GrazFeinstaub-100er leuchtete diesen Winter bis zu 2000 Stunden lang

Der „Feinstaub-100er“ auf A 2 und A 9 leuchtete diesen Winter öfter als in der Saison davor. Schuld daran war aber nur zum Teil die Staubbelastung.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Der IG-L-100er bremste die Autofahrer diesen Winter öfter ein als in der Saison davor; bei Graz auf der A2 (Südautobahn) und auf der A9 (Pyhrnautobahn)
Der IG-L-100er bremste die Autofahrer diesen Winter öfter ein als in der Saison davor © Jürgen Fuchs
 

Es war eine verhältnismäßig milde Feinstaubsaison, die der Großraum Graz im vergangenen Winter erlebt hat. Für das Kalenderjahr 2018 konnten alle Messstellen das von der EU geforderte Limit von maximal 35 Überschreitungstagen (knapp) einhalten. Und auch über die ersten drei Monate des heurigen Jahres war die Feinstaubbelastung witterungsbedingt nicht über die Maßen hoch.

Kommentare (5)

Kommentieren
10solach
3
2
Lesenswert?

Und sonntags bei quasi null Verkehr

Leuchtet der IGL genauso auf.... also ich bin stark für Umweltschutz aber genauso stark gegen diese „Lügen Verkehrspolitik“...

Antworten
10solach
2
2
Lesenswert?

Nochmal...

Ich bin nicht zwingend gegen die IGL Beschränkung aber für Transparenz und dass ich weiß warum ich auf einer leeren Autobahn am Sonntag über einen autobahnabschnitt von ein paar km nur 100 statt 130 fahren darf... würde man in einer Anzeige informiert: so hoch ist der feinstaubgehalt aktuell und daher wird auf 100 umgestellt nimm ich das gerne zu Kenntnis. So wie das ganze jetzt läuft nimm ich’s nicht an...

Antworten
Mein Graz
2
0
Lesenswert?

@10solach

Wäre das Fahrverhalten der Verkehrsteilnehmer ein anders, wüssten sie den Grund für die Geschwindigkeitsbeschränkung?
Nein. Denn wer schnell fahren will dem ist es wurscht aus welchem Grund er nicht schnell fahren soll.
Außerdem: viele Autofahrer kommen so schon kaum mit der Informationsflut zurecht. Wenn dann noch eine Erklärung dazu kommt, die meisten wüssten damit gar nichts anzufangen.

Antworten
michael1990
3
3
Lesenswert?

IG-L ......

Auffallend ist nur das die intelligente Lüge auch bei Regen aufleuchtet.... und sehr auffallend, immer um Punkt 6 Uhr beginnt die Beschränkung und ab 14 Uhr gehts dann wieder los. Erst letztes mal bei 2 Tage anhaltenden Regen leuchtet die intelligente Lüge brav auf. Nichts anderes als reine Verarsche ist das ganze. Die Autofahrer werden verarscht und nehmen es hin. Gott sei Dank halten sich die wenigsten daran.

Antworten
Mein Graz
2
3
Lesenswert?

@michael1990

Ich bin kein Chemiker, deshalb die ernst gemeinte Frage: hat Regen einen Einfluss auf Stickoxide?

Auch wird der 100-er schon eingeschaltet, wenn erhöhte Stickoxide drohen, und das ist halt immer dann, wenn mehr Verkehr zu erwarten ist.
Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum VOR zu erwartenden Verkehrsspitzen umgeschaltet wird.

Antworten