AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Verhungerte WildtiereSchneeschmelze zeigt Folgen des Rekord-Winters

Mit den schmelzenden Schneemassen auf den obersteirischen Bergen zeigt sich, wie viele Wildtiere diesen Winter ums Leben kamen. In einigen Revieren fehlen Dutzende Tiere.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Rotwild
Die langsam zurückgehende Schneedecke an den obersteirischen Berghängen gibt immer wieder Kadaver toter Wildtiere preis © Thomas Kranabitl
 

Den Bewohnern der südlicheren Landesteile, wo sich längst der Frühling breitgemacht hat, mag es unwirklich erscheinen. Doch die obersteirischen Berghänge zeigen sich nach dem Ausnahmewinter teils immer noch tief verschneit. Dort wo der Schnee dieser Tage Stück für Stück zurückweicht, zeigt sich langsam, wie schlimm sich die rekordverdächtigen Schneefälle in der ersten Jännerhälfte für die Wildtiere ausgewirkt haben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren