Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Heuer schon acht TodesfälleWo am Bauernhof die tödlichen Gefahren lauern

Wald und Wiese, Stall und Traktor: Auf steirischen Bauernhöfen gab es heuer schon acht tödliche Unfälle. Wir waren mit Sicherheitsberatern unterwegs. Über versteckte Gefahren, Routine als Todesfalle und einen Amtskapperl-Verzicht.

© Alexander Danner
 

Die Helme hat er noch. Wenn auch nicht in Verwendung, so aber als Mahnung. „Ohne Schutzausrüstung“, sagt Martin König, „wäre ich schon dreimal nicht mehr am Leben.“ Ohne Schutzengel wohl auch nicht. Beweise für den hohen Wirkungsgrad beider: die Bruch- und Schürfstellen, die der schwere Ast auf dem Helm des Kaindorfer Bauern, der als Forstfacharbeiter auch für andere tätig ist, hinterlassen hat. Die tiefe Narbe an seinem Schienbein, wo sich die Kettensäge durch die Schnittschutzhose gefressen hat.