AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mit 230 km/h durch Graz18-Jähriger raste Polizei davon: Im Auto waren Waffen

In der Nacht auf Donnerstag rasten zwei Jugendliche (17 und 18) mit einem Pkw durch Graz. Polizisten stellten die Burschen schließlich.

Verfolgungsjagd durch Graz
Nächtliche Verfolgungsjagd © Shutter81 - Fotolia
 

Szenen wie im Film spielten sich im nächtlichen Graz ab: In der Nacht auf Donnerstag wollte eine Streife gegen 2 Uhr den Pkw eines 18-jährigen Grazers im Bereich Karlauer Gürtel anhalten. Dieser missachtete jedoch sämtliche Anhaltezeichen und fuhr mit seinem BMW älteren Baujahres weiter Richtung Osten.

In der Neuholdaugasse beschleunigte der 18-Jährige seinen Pkw schließlich, um sich der Anhaltung zu entziehen. Dabei fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit von - nach eigenen Angaben - bis zu 230 km/h durch das östliche Stadtgebiet und überfuhr mehrmals das Rotlicht von Ampelanlagen.

Bei einem Kreisverkehr in der Liebenauer Hauptstraße kollidierte der 18-Jährige schließlich mit einem Zaun, woraufhin die beiden Burschen zu Fuß die Flucht ergriffen. Polizisten konnten den 17-Jährigen (in Graz wohnhaft mit bosnischer Staatsbürgerschaft) schließlich stellen. Zudem stellten sie einen auf der Flucht weggeworfenen Schlagring sowie eine Schreckschusspistole samt Munition im Handschuhfach des Pkw sicher.

Der 18-Jährige stellte sich wenig später selbstständig der Polizei und zeigte sich geständig. Ein Waffenverbot wurde ausgesprochen. Ihm droht jetzt auch eine Anzeige wegen Besitzes verbotener Waffen.

Amtsbekannte junge Männer

"Die beiden sind amtsbekannt, sie sind immer wieder mit verschiedenen Delikten in Erscheinen getreten", heißt es vonseiten der Polizei. Es sei wichtig, dass sich Zeugen melden, um zu erfahren, ob andere Personen gefährdet wurden - zum Beispiel durch knapp verhinderte Kollisionen.

Eine Kollision mit entgegenkommenden Fahrzeugen entlang der Fluchtroute konnte nur mit Glück verhindert werden. Die Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen des Vorfalls.

Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Graz-Karlauerstraße unter 059133/6585 erbeten.

Der Raser war mit einem BMW 525 älteren Baujahres in der Farbe silber-grau unterwegs.

Die Route der Raser laut Polizei: Karlauergürtel – Schönaugürtel – Neuholdaugasse – Fröhlichgasse – Kasernstraße – Eduard-Keil-Gasse – Andersengasse – Ziehrerstraße – Kasernstraße – Schönaugasse – Wielandgasse – Grazbachgasse – Dietrichsteinplatz – Sparbersbachgasse – Schillerstraße – Schillerplatz – Plüddemanngasse – St. Peter Hauptstraße – St. Peter Gürtel – Liebenauer Gürtel bis zum Kreisverkehr Liebenauer Hauptstraße – Kreisverkehr Südgürtel.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen